Vollanzeige (9. Schuljahr)
     
 
Die Sprache des Wassers
Katalognummer: 952 Stoffkreis: Andere Kulturen /Emigranten /Familie /Freundschaft
Titel: Die Sprache des Wassers Altersgruppe: 9. Schuljahr Bestellen >>
Autor/in: Crossan, Sarah Seitenanzahl: 224 << zurück
Nur mit einem Koffer und einem alten Wäschesack brechen Kasienka und ihre Mutter von Polen auf nach England. Die Mutter will dort ihren Mann zu suchen, der die Familie verlassen hat. Das Vorhaben erweist sich als mühsam und langwierig. Als Ausländerin wird Kasienka zudem schnell zur Aussenseiterin in der Schule. Sie ist mit Mobbingattacken und verständnislosen Lehrern konfrontiert. Die Flucht aus dem bedrückenden Alltag gelingt ihr nur beim Schwimmen. Im Schwimmbad lernt sie William kennen. Die beiden verlieben sich ineinander und werden ein Paar. Endlich macht Kasienka ihren Vater ausfindig. Das Wiedersehen verläuft aber nicht wie erwartet. Er lebt mit seiner neuen Freundin zusammen, gemeinsam haben sie ein Kind. Die Mutter lässt ihre Trauer um den definitiven Verlust ihres Mannes an ihrer Tochter aus. Dalilah, ihre neue Freundin, William und das Schwimmen sind es, die Kasienka Kraft geben, mit den schwierigen Seiten in ihrem Leben zurechtzukommen. Die knappe, poetische Sprache, bei der kein Wort zu viel ist, eröffnet einen romanhaften Raum mit vielen Bildern. Gedanken, Gefühle, Erzählung und Kommentare Kasienkas reihen sich fliessend wie Wasser aneinander. "Die Worte ziehen Kreise, sinken auf den Grund, aber sie steigen auch auf zur Wasseroberfläche, wo ein Mädchen schwimmt, das lernt, sich selbst zu trauen." (M. Kalbermatter/Buch&Maus 4/13). Dank der knappen Sprache eignet sich der literarische Text auch für ungeübtere Leserinnen und Leser.
 
Zu diesem Titel finden Sie hier eine Textprobe