ZKLOnline - Ihre Auswahl (4. bis 6. Schuljahr)

Katalognummer Titel Autor/in Stoffkreis
 
401 Winzling Bauer, Marion Dane Tiere
Nachdem die Wolfsmutter bereits vier Wolfswelpen das Leben geschenkt hat, kommt als Nachzügler noch der schwächste und kleinste Welpe des Wurfs auf die Welt - Winzling. Vater King macht sich schon bald grosse Sorgen, denn der Kleine macht ständig alles falsch und ist immer der Letzte im Rudel. Bei der Jagd nach Beute verirrt er sich im Wald und stellt sich tolpatschig an. Der Kampf mit einem Stachelschwein hat furchtbare Folgen, von denen sich Winzling nur mühsam erholt. Und wie wenn ein Leben als Aussenseiter im Rudel nicht genug wäre, kommt er auch noch in Berührung mit der Menschenwelt. Und mühsam muss er lernen, dass der Mensch kein Freund des Wolfs ist. Das als Köder ausgelegte Fleisch, das er in seinem Heisshunger fast verzehrt hätte, ist vergiftet. Nur knapp entkommt Winzling der Gefahr. Und findet endlich auch seinen Platz im Rudel. Der Autorin gelingt es, Kindern ihre Faszination für das Wesen der Wölfe und deren Lebensweise zu vermitteln. Ein Nachwort liefert zusätzliche sachkundliche Information. Illustriert. 143 S. Schwierigkeitsgrad: leicht; Zusatzangebot: Artikel über die Rückkehr der Wölfe in der Schweiz (NZZ am Sonntag, 23. November 2008)
 
403 Sonst noch was Heidenreich, Elke Lustiges / Fantastisches / Familie
Katharina hat was "mit den Bronchien". Der Doktor entscheidet, dass das Kind in den Ferien aufs Land muss. Sie ist begeistert, denn Onkel Hans lebt auf einem Bauernhof. "Bauernhof, sonst noch was!" entsetzt sich ihre Mutter. Aber Katharina hustet, was das Zeug hält, und so sitzt sie eines Tages zufrieden im Zug in den Westerwald. Im Zugabteil lernt Katharina Roswitha Gansauge kennen, die behauptet, dass sie die Sprache der Tiere versteht. Na, die Ferien fangen ja gut an! Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
404 Uexe, der Fischstäbchen-Troll Scheffler, Ursel Familie
Malte, 12 Jahre, lebt nach der Scheidung der Eltern allein mit seinem Vater. Er leidet unter der Familiensituation, ist schlecht in der Schule und hat kein Selbstvertrauen. Uexe, ein kleiner Troll aus Norwegen, tiefgefroren in einer Packung mit Fischstäbchen von dort hergereist, hilft ihm, sich daheim, in der Schule und mit seinen Kameraden zurechtzufinden. Heitere Geschichte. Schwierigkeitsgrad: mittel
 
405 Der Sprachabschneider Schädlich, Hans Joachim Fantastisches / Schule
Jeden Morgen muss Paul aufstehen, in die Schule gehen, dann Schularbeiten machen. Eines Tages trifft er einen Mann, der ihm die Hausaufgaben abnehmen will. Als Lohn dafür verlangt er ein Stück von Pauls Sprache. Das ist der Beginn eines grossen Abenteuers. Denn Paul merkt erst zu spät, worauf er sich eingelassen hat. Dass am Schluss alles wieder ins Lot kommt, hat Paul seinem Freund Bruno zu verdanken. In der kurzen, mit viel Witz erzählten Geschichte wird der Leserin, dem Leser gezeigt, wie kreativ und überraschend Sprache ist und sein kann. Die Fantasie kommt dabei nicht zu kurz. Kinder werden durch die Lektüre auf lockere, humorvolle Weise für einen sorgsamen Umgang mit korrekter Sprache sensibilisiert. Feine Federzeichnungen begleiten und ergänzen den kurzen Text, der zu eigenen Sprachexperimenten und -spielereien geradezu einlädt.
 
407 Auf Trainersuche Arold, Marliese Sport / Freundschaft
Im 1. Band der Reihe "Die fantastischen 11" geht es um die Trainersuche. Florian zieht mit seinem alleinerziehenden Vater um, weg von den Leuteburger Kickers. Sein Vater hat als Sport- und Mathelehrer eine neue Stelle gefunden. Der neue Wohnort ist klein, hier gibt es nicht einmal einen Fussballverein. Doch dann trifft Florian Eva, die ihm von den "Fantastischen Elf" erzählt. Sie und ihre Fussballkollegen haben vor kurzem den Trainer verloren. Vom neuen Abwart werden sie vom Schulareal verjagt und haben auf einem Bauernhof Unterschlupf gefunden. Hier befindet sich in einem verlassenen Schweinestall auch ihr Clublokal. Für Florian steht bald fest, dass sein Vater die talentierte Gruppe trainieren soll. Zuerst winkt dieser ab, doch nach der ersten Turnstunde zeigt er Interesse, ihnen einmal beim Spielen zuzusehen. Wie es weitergeht, erzählen die Folgebände, die in Bibliotheken zu finden sind. Mit fussballerischem Sachverstand hat Marliese Arold das weite Feld der Fussballbücher um eine originelle Geschichte mit einer interessanten Mannschaft erweitert, in der auch zwei Mädchen mitspielen. Witzige Schwarz-weiss-Illustrationen lockern den Text auf.
 
408 Ein Pferd namens Milchmann Rosenboom, Hilke Tiere / Krimi / Gesellschaft
Eines Morgens steht ein riesiges graues Pferd vor Hermanns Tür und schaut ihn traurig und mit zitternden Lippen an. Er nennt es Milchmann und bringt es über Nacht in der Garage seines Vaters unter. Am nächsten Morgen nimmt er seinen neuen Freund in die Schule mit und versteckt ihn hinter der Turnhalle. Nach dem Unterricht trifft er dort auf zwei Pferde und Lehrer Gossenstein, der berichtet, dass Kindern in der ganzen Stadt Pferde zugelaufen seien. Da tauchen plötzlich Pferdediebe auf, die den Tieren an den Kragen wollen. Eine turbulente Rettungsaktion läuft an, in deren Verlauf sich auch der Besitzer einstellt, ein ehemaliger Schmied seinen Rollstuhl im Pflegeheim verlässt und die Pferde bei ihm in der alten Schmiede eine neue Heimat finden. Die humorvoll erzählte und mit fantastischen Elementen geschmückte Geschichte zeigt eindrücklich, wie wichtig es ist, Verantwortung zu übernehmen. Pfiffige Illustrationen ergänzen den Text. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
409 Das war der Hirbel Härtling, Peter Behinderung
Hirbel, ein seit Geburt hirngeschädigter Knabe, muss seiner Behinderung wegen in Heimen leben. Weder Erzieherinnen noch Kameraden können verstehen, was in ihm vorgeht. Er leidet darunter, bricht immer wieder aus und sucht Liebe und Verständnis. Bewegende Schilderung des Heimalltags und der Schwierigkeiten des Lebens als Behinderter. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
411 Kommissar Spaghetti und das Schwein im Lehrerzimmer Pauls, Wolfgang Krimi / Abenteuer / Schule
Der neue Abwart der Schule heisst Giacomo Pomeriggio. Weil er sehr gross und spindeldürr ist, nennen ihn die Schüler Kommissar Spaghetti. Mit feinem Spürsinn und logischer Kombinationsgabe lüftet er das Geheimnis um das Schwein im Lehrerzimmer. Er rettet das Schwein und baut zusammen mit den Schülern im Schulgarten ein "Schweinotop". Die Krimireihe mit der Figur des Kommissar Spaghetti besticht durch sehr fantasievolle und lustige Geschichten. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
412 4 1/2 Freunde Friedrich, Joachim Krimi
Karsten hätte schon ganz gern bei seinen Mitschülern im Detektivbüro Kalle und Co. mitgemacht, aber die nehmen nicht jeden. Das ändert sich, als Karsten eines Nachmittags in einer Höhle im Wald eine Schatzkarte entdeckt. Eine echte Schatzsuche beginnt! Eine lustige Kinderdetektivgeschichte mit witzigen schwarzweissen Illustrationen. Schwierigkeitsgrad: mittel.
 
413 Gib mir einen Kuss, Larissa Laruss Hartmann, Lukas Familie / Schweizer Autoren
Die 11-jährige Vera will verhindern, dass Larissa, die neue Freundin ihres Vaters, ihr den geliebten Paps wegschnappt. Deshalb lassen sich Vera und ihr Freund Fredi alles Mögliche einfallen, um die "Hexe" loszuwerden. Kindgerechte Verbindung von Alltagsrealität und Phantasie. Schweizer Jugendbuchpreis 1995. Schwierigkeitsgrad: mittel
 
414 Winn-Dixie Di Camillo, Kate Freundschaft / Tiere
Nachdem Opal mit ihrem Vater, einem Prediger, nach Naomi in Florida gezogen ist, fühlt sie sich einsam. Da trifft sie im Winn-Dixie-Supermarkt auf einen herrenlosen Hund. "Ich weiss, dass ich diesen Hund nicht brauche. Aber dieser Hund braucht mich." Damit überzeugt die zehnjährige Opal ihren Vater, den Hund Winn-Dixie behalten zu dürfen. Jeder, der Winn-Dixie kennenlernt, liebt ihn. Dem freundlich lächelnden, sturen Streuner Winn-Dixie kann niemand böse sein, und so findet Opal bald die unterschiedlichsten Freunde. Die einsame Bibliothekarin, der ehemalige Häftling, die Hexe, die überhebliche Gleichaltrige und weitere Aussenseiter des Dorfes feiern zum Schluss eine fröhliche Party. Mit Herzenswärme und Humor weist die Geschichte auf die Möglichkeit hin, friedlich miteinander umzugehen: dem Mitmenschen zuzuhören, ihn so zu akzeptieren, wie er ist, und aktiv an einer Gemeinschaft mitzuwirken. 138 S. (Freundschaft/Tiere) Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.:032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
415 Jaromir in einer mittelalterlichen Stadt Wiesner, Heinrich Historisches / Schweizer Autoren
Im zweiten Band träumt sich Jaromir in eine mittelalterliche Stadt. Er lernt das Leben und den Alltag in der von der Pest bedrohten Stadt kennen. Der Text lädt zum Weiterfragen ein. Gebunden. Schwierigkeitsgrad: mittel
 
416 Tiergeschichten Gordon, Noah Tiere
In poetischer Sprache erzählt der bekannte Autor vom Leben und Überleben in der Natur. Entstanden ist eine wunderbare Sammlung stimmungsvoll-realistischer Geschichten von einer Fuchsfamilie im Winter, einer wilden Schildkröte im Garten, Zugvögeln, Leuchtkäfern und anderen Tieren. Noah Gordon: "In unserer Welt bleibt den Wildtieren immer weniger Raum zum Leben. Darum möchte ich den Kindern das Gefühl geben, dass diese besonderen Tiere etwas Faszinierendes und Wertvolles sind." Die einzelnen Geschichten werden am Schluss durch Fakten zum jeweiligen Tier ergänzt. Das Buch ist durchgehend mit farbigen Illustrationen von Reinhard Michl, einem Könner der realistischen Tierillustration, versehen. Gebunden.
 
417 Momo Ende, Michael Märchen / Freundschaft / Gesellschaftskritik
Seit dem Erscheinen des Märchen-Romans im Jahr 1973 hat Michael Endes Werk nichts von seiner Aktualität eingebüsst. So hat er denn auch ins Lehrmittel "Die Sprachstarken 4" Aufnahme gefunden. In einer Zeit, in der die Spezialisierung scheinbar ihren Höhepunkt erreicht hat und die Menschen einer Flut von Informationen ausgesetzt sind, erinnern uns Figuren wie Beppo und Momo daran, dass wahre Grösse niemals materiell ist, sondern in der Seele des Menschen zu finden ist. Momos Stärke ist ihre Fähigkeit zuzuhören. Sie verurteilt niemanden, sondern versucht immer, jemanden zu verstehen. Damit gelingt es ihr, verbitterten Menschen einen Spiegel vorzuhalten. Als Parabel führt der Roman dem Leser das wichtigste Gut vor Augen, über das der Mensch verfügt: die Zeit. Natalia Gut, Lehrperson in Winterthur, weiss zwar wohl, dass das Buch für die 4. Klasse sehr dick ist, rät aber, die Lektüre "so zu gestalten, dass ein Teil den Kindern vorgelesen wird und man einen Teil noch ab CD hört, dann klappt das sehr gut. Ich habe super Erfahrungen gemacht damit. Parallel dazu kann im MU-Unterricht das Thema Zeit und Freundschaft besprochen werden, was ich als äusserst bereichernd empfand." Zum Buch kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
418 Münchhausen Kästner, Erich Schelmen- und Lügengeschichten
Die schönsten Lügengeschichten des tollen Barons. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
419 Der lange Weg nach Santa Cruz Ende, Michael Abenteuer / Familie / Alltag / Schule
Hermann, 8 Jahre alt, hat's wirklich nicht leicht! Seine Eltern wollen ihn ständig erziehen, genau wie seine Lehrer, und zudem ist da noch die kleine Schwester, die, so meint er, viel mehr Aufmerksamkeit erhält. Um sich abzulenken, schlägt er einen anderen Schulweg ein und erlebt in seiner Fantasie an jeder Strassenecke Abenteuer: Er wird zum Gangster und Feuerwehrmann oder hypnotisiert Riesenboas. Auf dem Dachboden eines Abbruchhauses trifft er auf einen alten Trinker, der ihm das Blaue vom Himmel herunter, nämlich immensen Reichtum, verspricht und ihm seine paar wenigen Münzen abluchst. Nach endlosem Warten auf die Millionen, die nicht eintreffen, macht sich Hermann traurig, aber auch voller guter Vorsätze auf den Heimweg. Zu Hause erwarten ihn lie
 
420 Madita Lindgren, Astrid Familie / Alltag
Das Buch erzählt in neun Episoden von Madita und ihrer kleinen Schwester Lisabet. Ihre Erlebnisse, die auch einzeln gelesen werden können, lassen sich von Kindern gut nachvollziehen. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: schwer
 
421 Siegfried von Xanten, Bd. 1 Fährmann, Willi Sagen
Wer hätte gedacht, dass das Nibelungenlied für Kinder so spannend erzählt werden kann? Willi Fährmann ist dies gelungen. In diesem (ersten) Band erfahren wir, wie Siegfried gegen den Drachen gewinnt und fast unverletzbar wird, wie er um Kriemhild wirbt und sie heiratet und wie er hinterhältig ermordet wird. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
423 Ben liebt Anna Härtling, Peter Freundschaft / Liebe
Der zehnjährige Ben verliebt sich in Anna, ein Aussiedlermädchen. Sie verleben miteinander eine schöne, aber nicht ganz problemlose Zeit, die endet, als Annas Vater in einer anderen Stadt Arbeit findet. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
424 Negrita Cardoso, Onelio J. Tiere / Andere Kulturen
Der Landarbeiter Bruno findet mit seiner Familie endlich ein Zuhause. Eines Tages rettet er einen kleinen schwarzen Hund vor dem Ertränktwerden. Negritas Hundeleben ist eng mit Brunos Familie und deren Schicksal als Untergebene eines Grossgrundbesitzers verbunden. Eine fesselnde und beeindruckende Hundegeschichte, aber auch eine realistische Geschichte über eine tiefe Freundschaft zwischen Mensch und Tier. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
425 Bei uns in Schilda Preussler, Otfried Schelmen- und Lügengeschichten
Die närrischen Streiche der neunmalklugen Schildbürger. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: schwer
 
426 Die ratlosen Ritter Moritz, Silke Historisches / Abenteuer
Tim reist mit Onkel Haralds "Teletimer" ins Mittelalter, landet in einer Burg und wird dort gleich als Page eingesetzt. Dass hier eine Verwechslung stattgefunden hat, merkt niemand. Denn die Vorbereitungen für das Turnier, zu dem der Burgherr eingeladen hat, laufen auf Hochtouren, und alle helfenden Hände sind willkommen. Dank Caroline, der Tochter des Burgherrn, findet sich Tim schnell zurecht. Als nach dem Turnier dann der wirkliche Page auftaucht, ist es Zeit für den jungen Zeitreisenden, die Rückreise anzutreten. Jeder Textseite (einfacher Text in grosser Schrift), die eine Tim reist mit Onkel Haralds "Teletimer" ins Mittelalter, landet in einer Burg und wird dort gleich als Page eingesetzt. Dass hier eine Verwechslung stattgefunden hat, merkt niemand. Denn die Vorbereitungen des Turniers, zu dem der Burgherr eingeladen hat, laufen auf Hochtouren, und alle helfenden Hände sind willkommen. Dank Caroline, der Tochter des Burgherrn, findet sich Tim schnell zurecht. Als nach dem Turnier dann der wirkliche Page auftaucht, ist es Zeit für den jungen Zeitreisenden, die Rückreise anzutreten. Jeder Textseite (einfacher Text in grosser Schrift), die eine Episode von Tims Abenteuer im Reich der Ritter erzählt, steht eine Bildseite gegenüber, in der Schülerinnen und Schüler Rätselfragen zum Text lösen müssen. Im Anhang finden sich die Lösungen der Bildrätsel sowie ein Glossar.
 
427 Ein Drache in der Schultasche Coville, Bruce Fantastisches / Freundschaft
Durch Zufall findet Jeremias den geheimnisvollen Laden. Weshalb er ausgerechnet diese schimmernde Kugel kauft, weiss er eigentlich nicht. Und dass er damit ein Drachen-Ei erstanden hat, war schon gar nicht geplant. In der nächsten Vollmondnacht ist es dann soweit: Ein winziger, feuerroter Drache entschlüpft dem Ei. Über Nacht ist Jeremias zur Drachenmutter geworden und ab sofort für alle Bedürfnisse des Kleinen zuständig. Das heisst, Fressen organisieren, vor allem das! Denn der kleine Drache verschlingt Unmengen Futter. Zusehends wird er grösser, lernt fliegen, Feuer spucken - für Aufregung ist gesorgt! Schon bald ist der Drache flügge. Und für Jeremias heisst es, Abschied zu nehmen. Reale und phantastische Elemente sind in diesem spannenden Buch dicht und sehr geschickt ineinander verwoben. Eindrücklich gelingt dem Autor die Schilderung der wachsenden innigen Beziehung zwischen Knabe und Drachenkind; da geht es um Liebe und Geborgenheit, um Verantwortung, ums Streiten und Versöhnen und schliesslich auch ums Loslassen. Illustriert. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
428 Detektivbüro König Kevin & Co. Joosse, Barbara M. Krimi / Freundschaft / Liebe
Sammelband mit den Titeln "Zwei Detektive auf heisser Spur" und "Wie man grosse Jungs besiegt": In "Zwei Detektive auf heisser Spur" freuen Willi und sein Freund Kevin sich auf unbeschwerte Sommerferien. Doch daraus wird nichts, denn Kevin zieht mit seiner Familie ins weit entfernte Cleveland. Vor der Abreise gründen sie noch ein Detektivbüro. Willi soll als Erstes ausspionieren, wer nun in das Haus von Kevin einzieht. Lucy, das neue Nachbarsmädchen, merkt bald, dass sie beobachtet wird. Mit allerlei Verkleidungen führt sie Willi an der Nase herum. Gerne wird die clevere Lucy als drittes Mitglied ins Detektivbüro aufgenommen. In der zweiten Geschichte verlieren Lucy und Willi mit ihrer Fussballmannschaft "Draufgänger" jedes Spiel. Sie bitten Kevin telefonisch um Hilfe. Er rät ihnen, die gegnerischen Mannschaften genau zu beobachten. Dabei stellen die beiden fest, dass in jedem Team ein grosser Junge jeweils das Spiel macht und die Tore schiesst. Mit Hilfe des starken Chuckie gewinnen nun auch die "Draufgänger". Dieser lässt sich sein Mitspielen allerdings bezahlen. Erst als sich die Mannschaft geschlossen dagegen wehrt, erringt sie auch ohne Chuckies Hilfe den Sieg. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
429 Sams Wal Scholes, Katherina Tiere
Sam traut seinen Augen nicht: Der Wal, den er am Strand entdeckt, lebt. Aber wie soll er ihm helfen, ins Meer zurückzukehren? Für ihn allein ist der Wal viel zu schwer. Wenn er aber die Fischer holt, werden sie ihn töten, denn das Gebiss des Zwerg-Potwals ist eine begehrte Jagdtrophäe. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: mittel Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
430 Der kleine Vampir Sommer-Bodenburg, Angela Lustiges
Anton, der gerne Vampirgeschichten liest, lernt eines Nachts einen echten kleinen Vampir kennen. Die Angst vor ihm weicht bald, und es entwickelt sich eine nette Freundschaft. Eine humorvolle Geschichte. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: mittel Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.:032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
431 Ein Fall für Kommissar Maroni. 40 Minikrimis zum Mitraten Obrist, Jürg Krimi / Schweizer Autoren
Immerzu und überall ist Kommissar Maroni im Einsatz. Doch was wäre der unermüdliche Ermittler ohne die Mithilfe der Leserinnen und Leser? Gemeinsam mit ihm lösen schlaue Köpfe, die den Text sorgfältig lesen und die Bilder genau betrachten, die 40 Fälle. Jeder Minikrimi umfasst eine Doppelseite mit Text und Illustration.
 
432 Jaromir bei den Rittern Wiesner, Heinrich Historisches / Schweizer Autoren
Der 15-jährige Jaromir besitzt die besondere Fähigkeit, in ein Bild einzutauchen und in die Vergangenheit zu wandern. Der ehemalige Lehrer Heinrich Wiesner hat ein informatives Geschichtsbuch, das auf genauen Quellen basiert, und zugleich eine spannende Abenteuererzählung geschrieben. Das mit detaillierten Zeichnungen illustrierte Buch wurde vom Autor als Klassenlektüre konzipiert. Gebunden. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
434 Kleiner König Kalle Wirsch Michels, Tilde Fabeln / Märchen
Die beiden Menschenkinder Jenny und Max dürfen Kalle Wirsch, den König über das Volk der Erdmännchen, auf einer Reise ins Erdinnere begleiten. Abenteuerlich geht es im Rubinberg oder am See der Finsternis zu und her. Zudem muss Zoppo, Kalle Wirschs heimtückischer Feind, besiegt werden. Mit märchenhaften Zeichnungen. Schwierigkeitsgrad: mittel Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
435 Steinadler Gardiner, John Reynolds Tiere / Sport / Familie / Indianer
Willy lebt bei seinem Grossvater auf einer kleinen Kartoffelfarm in Wyoming. Die Arbeit ist hart, doch die beiden sind zufrieden. Da wird der Grossvater krank. Doc Smith stellt fest, dass ihm nichts fehlt, dass er aber einfach nicht mehr leben will. Der kleine Junge findet endlich heraus, dass es Steuerschulden sind, die seinen Grossvater krank werden liessen. Da beschliesst er, gemeinsam mit seiner Hündin Spürnase am Schlittenhundrennen teilzunehmen und das Preisgeld zu gewinnen. Ein kühner Plan, denn sein grösster Gegner ist der Indianer Steinadler, der noch nie ein Rennen verloren hat. Willys Hündin gibt alles, Steinadler ist ihnen aber dicht auf den Fersen - da bricht Spürnase etwa 30 Meter vor dem Ziel tot zusammen. Der Indianer hält an, steigt vom Schlitten und zieht eine neue Ziellinie in den Schnee, so dass Willy trotzdem Sieger wird. Eine sehr spannende Geschichte mit liebenswerten Figuren, in die sich der Leser gut einfühlen kann. Das zum Klassiker gewordene Buch, zu dem Gabriele Hafermaas hübsche Illustrationen beisteuerte, bietet Stoff zu anregenden Diskussionen.
 
437 Mio, mein Mio Lindgren, Astrid Märchen
Der Waisenjunge Bo Vilhelm findet auf geheimnisvolle Weise ins "Land der Ferne", wo er sich als Prinz Mio mit seinem Freund Jum-Jum auf den Weg macht, um das Böse zu besiegen. Zum Schluss erlöst er eine Schar Kinder, die jahrelang verzaubert waren. Ein zauberhaftes Buch, das äusserst spannend geschrieben ist. Illustriert. Gebunden. Schwierigkeitsgrad: schwer Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
438 Klare Sache?! Obrist, Jürg Krimi / Schweizer Autoren
Enthält: Die Jagd nach dem blauen Königsdiamanten (14 Doppelseiten); Dolly, das Äffchen, ist verschwunden (13 Doppelseiten); Wirbel um Roby Rob, einen Roboter der besonderen Art (13 Doppelseiten). Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
439 Kleiner Werwolf Funke, Cornelia Fantastisches / Abenteuer / Gespenster
Alles fängt ganz harmlos an: Motte kommt mit Lina aus dem Kino. Dann entdecken die beiden auf der Strasse einen merkwürdigen Hund. Motte schleicht sich an ihn ran und wird prompt gebissen. Zu Hause stellt er unheimliche Veränderungen fest: Um seine verletzte Hand wachsen Haare, seine Augen werden gelb, seine Zähne spitz und seine Stimme rau und tief. Es gelingt ihm, sich vor seinen Eltern zu verstecken, doch auf Dauer ist das keine Lösung. Mit Lina recherchiert er in der Bibliothek und erfährt, dass sich in der nächsten Vollmondnacht die Verwandlung zum Werwolf endgültig festigt. Die Zeit wird knapp, Biologielehrer Faulwetter spioniert ihm nach und der Kampf gegen seine Verwandlung wird zunehmend schwieriger. Ob Motte das durchhält? Die spannende Werwolfgeschichte ist von der wohl erfolgreichsten deutschsprachigen Gegenwartsautorin mit viel Humor und Fantasie erzählt worden. Der leicht lesbare Text ist bereits in der 3. Klasse einsetzbar, eignet sich aber auch für schwächere Leser der 5. Klasse. Schwarzweiss-Ill. der Autorin. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
440 Oberschnüffler Oswald und der krumme Dreh Bieniek, Christian Tiere / Krimi
Hund Oswald gehört dem 10-jährigen Timo. Zur Zeit langweilt er sich schrecklich, denn sein Herrchen ist dauernd am Lesen. Als Geburtstagsgeschenk erhielt Timo das Buch "Herr der Ringe" und ist nun durch rein gar nichts von seiner Lektüre abzubringen. Erst als Timos Freund von einem Auto angefahren wird und zur gleichen Zeit ein Fahrrad verschwindet, legt die Leseratte das Buch zur Seite. Und Oswald darf einmal mehr beweisen, dass er der beste Detektivschnüfflerhund aller Zeiten ist. Obendrein kommt ein berühmter Filmstar in die Stadt, und Hund Oswald darf gleich auch die Rolle des Detektivhundes übernehmen. Dass hier aus der Perspektive des Hundes erzählt wird, macht den speziellen Reiz dieses witzig geschriebenen Kinderkrimis aus. Für begeisterte Leserinnen und Leser stehen in Buchhandlungen und Bibliotheken Fortsetzungsbände zur Verfügung. Illustriert. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
441 Siebenmal Nikolaus Tobler, Robert Weihnachten / Schweizer Autoren
Ein alter Mann mit Namen Niklaus will nach 30 Jahren seinen Dienst quittieren und sucht einen Nachfolger, den er schliesslich findet. Mit dieser lustigen Geschichte wird Brauchtum in Zusammenhang mit dem 6. Dezember erneut lebendig; und das Leben des Heiligen Niklaus wird in spannender Weise in die Geschichte eingeflochten. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
442 Iseblitz; Der Waldfuchs der zum Stadtfuchs wurde Wiesner, Heinrich Tiere / Schweizer Autoren
Im Tierroman des Schweizer Autors werden neben der spannenden Geschichte der beiden Füchse, die von der Not getrieben in der Stadt ein neues Revier suchen, viele Sachinformationen über das Leben dieser Tiere vermittelt. Illustriert. Gebunden. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
443 Das schlafende Schwert - König Artus, Excalibur und ich Morpurgo, Michael Behinderung / Fantastisches / Historisches
Seit einem Badeunfall ist Bun blind und muss nun einen Weg finden, damit fertig zu werden und sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Doch dies fällt ihm schwer. Als er sich voller Verzweiflung von einer Klippe ins Meer stürzen will, hält ihn Anna zurück. Sie ist es auch, die ihm hilft, die Grenzen seiner Welt mehr und mehr zu erweitern. Mit 10 Jahren fällt er auf dem Acker seiner Eltern in ein Erdloch. Hier stösst sein Vater auf Wertgegenstände aus alten Zeiten, darunter ein wundervoll gearbeitetes Schwert und einen Schild. Für Bun ist klar, dass es sich um Excalibur, König Artus' Schwert, handelt. Und er ist auserwählt, dieses seinem ursprünglichen Besitzer zurückzubringen. Noch in der gleichen Nacht folgt er dem Ruf. Als er am nächsten Tag aufwacht, kann er sehen. Überglücklich trifft er auf seine Eltern, die Schwert und Schild wieder an den Fundort zurückgebracht haben und die Behörden benachrichtigen wollen. Da erkennt Bun, dass sein nächtliches Abenteuer nur ein Traum war. Und ihm wird auch klar, dass er nur in der von ihm geträumten Geschichte wirklich sehen kann. Gekonnt verwebt der Autor die verschiedenen Wirklichkeits- und Handlungsebenen zu einem faszinierenden und spannenden Text. Dank einer direkten Sprache und klaren Struktur überzeugt der komplexe Roman.
 
444 Der TV-Karl Nöstlinger, Christine Alltag / Lustiges / Fantastisches
Anton ist komplett durcheinander! Zufällig hat er an seiner Fernbedienung einen kleinen blauen Knopf entdeckt, mit dem er Verbindung zum TV-Karl bekommt. Der ist ein echter Lebensberater für alle Anton-Probleme. Wenn es sein muss, kann er den Fernseher auch mal verlassen - z.B. als er Antons Vater in einer heiklen Schulangelegenheit vertreten muss. Doch die Geschichte nimmt eine dramatische Wende, als Antons Mutter plötzlich eine Überraschung für ihren Sohn bereithält: Sie schenkt ihm zum Geburtstag einen neuen Fernseher. Anton ist verzweifelt, denn da gibt es keinen blauen Knopf mehr an der Fernbedienung. Oma ist die einzige, die helfen kann. Gemeinsam machen sich die beiden auf die Suchen nach Fernbedienungen mit blauen Knöpfen. Die Geschichte endet damit, dass Anton, nachdem er seinen geliebten TV-Karl wieder gefunden hat, zu ihm in den Fernseher kriecht. Die komisch-spannende Geschichte, die sehr nah an der Alltagswelt der Kinder angesiedelt ist, lässt beim Lesen viel Raum für die eigene Fantasie und Vorstellungskraft. Illustriert.
 
445 Tim und das Geheimnis von Captain Crow Colfer, Eoin Lustiges / Freundschaft / Fantastisches
In den Ferien erzählt Marty seinen Brüdern im Wohnwagen jeden Abend theatralisch Schauergeschichten vom berüchtigten Piratenkapitän Crow. Besonders abgesehen hat er es auf Tim, dem er damit einen grossen Schrecken einjagen kann. Crows Geist beschäftigt diesen auch tagsüber, ganz unheimlich aber wird es nachts. Dieses Jahr darf Tim zum ersten Mal an der "Sprottenfete" im Badeort teilnehmen, zu der alle älteren Kinder eingeladen sind. Die Erwartungen sind hoch und werden nur allzu schnell enttäuscht. Am Ende findet sich Tim in einem albernen Piratenkostüm wieder, das er bei einem Spiel gewonnen hat, an dem er gar nicht teilnehmen wollte. Und dann muss er noch ganz allein zu Fuss über die dunklen Klippen, "Captain Crows Zähne" genannt, nach Hause laufen. Ausgerechnet in dieser Nacht verbreiten sie ein gespenstisches Leuchten auf dem Wasser! Die Gruselgeschichte mit unerwartetem Ausgang ist von der ersten bis zur letzten Seite originell und humorvoll erzählt. Witzige Zeichnungen von Tony Ross begleiten den Text. Jungs wird die Lektüre begeistern, aber auch Mädchen werden an der fantasievollen Geschichte ihren Spass haben. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
446 Advents- und Weihnachtsgeschichten Hartl, Sonja (Hrsg.) Weihnachten
Einundzwanzig nicht immer ganz feierlich ernste, oft recht fröhliche, dann aber auch geheimnisvolle und zauberhafte Erzählungen enthält dieser Band. Es sind Geschichten aus anderen Sammlungen oder Ausschnitte aus bekannten Büchern von Margret Rettich, Gudrun Pausewang, Dagmar Chidolue, Kirsten Boie, Ingrid Uebe, Regine Schindler, Gina Ruck, Werner Schrader u.a. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
447 Viel los bei uns in Ammerlo! Michaelis, Antonia Abenteuer
Endlich passiert etwas in Ammerlo! Ein grosses, tolles Segelboot legt im Hafen an. Dies sieht, so beschliessen die Kinder, nach Abenteuer aus. Kaum liegt es ohne Besatzung da, gehen sie auf Entdeckungsreise. Unter Deck stossen sie im Dunkeln auf einen blinden Passagier. Dieser entpuppt sich als Junge, der von zu Hause ausgerissen ist, weil er nicht mit seinem ehrgeizigen Vater an der Europameisterschaft im Segeln teilnehmen will. Und der ausgerechnet in Ammerlo landet, wo eine Regatta auf dem Sommerprogramm steht. Zu allem Unglück, so erfährt Claas, will auch sein Vater daran teilnehmen. Die verschworene Kinderbande beschliesst, ihm zu helfen, und entwickelt fantasievolle Strategien: Luisa spielt die Ertrinkende und muss während des Rennens von Claas' Vater aus dem Wasser gezogen werden. Hier verliert er erste wertvolle Minuten. Dann zwickt Kaninchen Erik ihn ins Bein und verhindert die flotte Weiterfahrt. Und obendrein nehmen die Kinder unter Claas' Leitung selbst an der Regatta teil - und gewinnen auch noch! Pfiffige Zeichnungen begleiten die humorvoll erzählte Abenteuergeschichte. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
448 Die Schule der magischen Tiere Auer, Margit Schule / Fantastisches / Freundschaft
Ida ist in Jo verliebt und findet Benni blöd. Benni ist in Ida verliebt und findet Jo blöd. Jo ist in sich selbst verliebt und findet alle anderen blöd. Dann freundet sich Ida mit Rabbat an und Hermine ist die neue Freundin von Benni. Doch Rabbat und Ida sind besondere Freunde. Rabbat ist ein Fuchs und Hermine eine Schildkröte. Beide können sprechen und sind nur für ihre Freunde sichtbar. Und langsam freunden sich die Kinder auch miteinander an. Und sie helfen Jo, sich nicht mehr so allein zu fühlen. Zum Schluss bekommt auch er einen unsichtbaren Freund, Juri den Pinguin. "Die Schule der magischen Tiere" ist der erste Band einer sehr erfolgreichen Kinderbuchreihe von Margit Auer. Die Illustrationen von Nina Dulleck sind mehr als eine blosse Zugabe, sie gestalten die Geschichte mit. Nick,11 Jahre, schreibt knapp und klar: "Mir gefällt, dass es nicht so normale Tiere sind wie Hunde und Katzen. Mir gefallen auch die Illustrationen und der Humor."
 
449 Herr Fuchs mag Bücher! Biermann, Franziska Tiere / Lustiges
Der kleine Herr Fuchs mag Bücher so sehr, dass er sie nach der Lektüre mit etwas Pfeffer und einer Prise Salz verspeist. Je mehr Bücher er frisst, desto grösser wird sein Appetit. Seine Ersparnisse sind jedoch bald aufgebraucht. Deshalb freut er sich riesig, als er eine Bibliothek entdeckt. Die Bibliothekarin ertappt Herrn Fuchs aber bald beim Naschen und erteilt ihm Hausverbot. Nachdem er sich eine Weile mit Prospekten und Tageszeitungen über Wasser gehalten hat, überfällt er in seiner Verzweiflung eine Buchhandlung. Er wird verhaftet und landet im Gefängnis. Dort hat er die zündende Idee: Er will selbst ein Buch schreiben und sich auf diesem Weg kulinarischen Nachschub verschaffen. Dank dem hilfreichen Gefängniswärter landet das Buch aber nicht in seinem Magen, sondern bei einem Verlag. Dank des grossen Erfolgs hat Herr Fuchs von nun an keine Probleme mehr bei der Beschaffung seiner Leibspeise. Die witzige Geschichte und die originellen Illustrationen machen das Buch zu einem echten "Leckerbissen". Gebunden. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
450 Pünktchen und Anton Kästner, Erich Freundschaft / Gesellschaft
Anton, der Freund Pünktchens, findet heraus, weshalb das Mädchen abends auf der Strasse Streichhölzer verkauft, und verhindert einen Raubüberfall. Humor, Menschlichkeit und viel Spannung zeichnen auch heute noch diesen bewährten Kinderklassiker aus. Illustriert. Gebunden.Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch). Schwierigkeitsgrad: mittel
 
451 Pekkas geheime Aufzeichnungen - Der komische Vogel Parvela, Timo Lustiges / Schule
Pekka erhält von seinem Lehrer vor den Ferien ein Heft, um "Sachen reinzuschreiben". Mutter und Vater finden das eine tolle Sache. Pekka glaubt an eine Verschwörung. Sein Freund Timo unterstützt ihn, wirft das Heft kurzerhand in den Müll und richtet einen Blog ein. Kaum beginnt Pekka zu schreiben, melden sich seine Kameraden mit Kommentaren. Pekka schreibt in der Folge über seine Ferienerlebnisse mit seinem Onkel Remu. Der ist auf Besuch und eigentlich sehr nett, stellt aber das ganze Familienleben auf den Kopf. Doch dann verliebt sich Onkel Remu in Timos Schwimmlehrerin, ist aber viel zu schüchtern, um einen Annäherungsversuch zu wagen. Pekkas Bemühungen, ihm zu helfen, machen das Chaos perfekt. Die turbulenten Ereignisse werden im Blog von Pekkas Freunden fröhlich kommentiert. Pfiffige Zeichnungen lockern den Text auf. Das leicht lesbare Buch regt dazu an, selbst einen Blog einzurichten und munter drauflos zu schreiben.
 
452 Dem Mammut auf der Spur Gehm, Franziska Historisches / Alltag / Abenteuer
Die Abenteuergeschichte um Luchsohr und seine Sippe führt die Leser in die Eiszeit vor ungefähr 40'000 Jahren zurück. Der Überlebenskampf ist hart, und Kinder müssen ganz andere Dinge lernen, als wir dies heute tun: Fährtenlesen, mit Waffen umgehen, Pflanzen kennen, Jagen und Nahrung suchen. Luchsohr soll schon bald seine Prüfung als Jäger ablegen und wird dann mit den Grossen auf die Jagd gehen. Wohl hat er gelernt, mit Waffen umzugehen, doch es ist wie verhext: häufig trifft er einfach nicht. Und Tigerauge, der mit ihm rivalisiert, lacht ihn aus. Da bleiben die Beutetiere aus, die Nahrung wird knapp und der ausgeschickte Jagdtrupp kehrt nicht zurück. Nun ruft der Schamane die Götter an, die ihm weissagen, dass Luchsohr die Rettung bringen wird. Bis es aber soweit ist, hat der Suchtrupp um Luchsohr gefährliche Abenteuer zu bestehen. Und der kleine Steinzeitjunge, der unter einer Sehschwäche leidet, lernt, dass Klugheit oft viel eher ans Ziel führt als Muskelkraft. Ihm ist es nämlich zu verdanken, dass am Schluss ein grosses Fest mit Mammutbraten gefeiert werden kann. Im einfach und gradlinig erzählten Text sind Illustrationen und Sachinformationen über Alltag und Kultur der Steinzeitmenschen eingestreut. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch/MP3-CD bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
453 Der Fahrradklau (Wir 3 aus der Pappelstrasse) Zöller, Elisabeth Krimi / Behinderung / Freundschaft
Leo, Lutz und Lena sind dicke Freunde. Sie alle wohnen in der Pappelstrasse. Eines Tages traut Leo seinen Augen nicht: Plötzlich fährt ein Kranwagen vor und transportiert den kompletten Fahrradständer ab - inklusive Leos neuem Fahrrad! Leo und seine Freunde melden dies der Polizei, doch dann passiert, so scheint es Leo zumindest, lange nichts mehr. Bis er sein Fahrrad wiederentdeckt, das zum Verkauf angeboten wird. Da beschliessen die drei Freunde aus der Pappelstrasse, unterstützt von Christopher, der im Rollstuhl sitzt, die Verfolgung auf eigene Faust aufzunehmen. Und wirklich sind es denn auch sie, die dafür sorgen, dass es den Gaunern an den Kragen geht. Im Verlauf der spannenden Krimihandlung lernen die Leser die vier Kinder mit all ihren Alltagsproblemen, ihren Sorgen und Nöten genau kennen. Sie erleben lesenderweise mit, wie die Freunde sich gegenseitig beistehen und Verantwortung für andere übernehmen. Witzige Schwarz-weiss-Illustrationen begleiten die sympathische Geschichte.
 
454 Alter John Härtling, Peter Alltag / Familie
Als Alter John, so wird der Grossvater genannt, bei Familie Schirmer einzieht, läuft nichts mehr in gewohnten Bahnen. Die beiden Kinder Laura und Jakob geniessen die neue Situation. Alter John ist nicht gewillt, sich dem üblichen Konformitätsdruck zu beugen. Sein Drang nach Selbständigkeit und seine originelle Denkweise sind eine Herausforderung für jedes Familienmitglied.. Schwierigkeitsgrad: mittel
 
455 Starker-Sohn und Schwester Hill, Kirkpatrick Abenteuer / Indianer / Andere Kulturen
Mit ihrem Vater reisen Starker Sohn (11) und Schwester (8) wie jeden Sommer ins Lager am Yukon. Als der Vater stirbt, sind die Kinder vollkommen auf sich gestellt. Neben der Trauer um ihren Vater wird die Bewältigung des Alltags zu einem gefährlichen Abenteuer. Diese Geschichte aus dem Leben der Athapasken-Indianer ist packend erzählt und vermittelt atmosphärisch dicht die Schönheit Alaskas. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
456 Oma, die Miethaie und ich Lieske, Tanya Alltag / Gesellschaft / Familie
Salila lebt nach dem Tod ihrer Mutter bei ihrer Oma Henriette, einer weit gereisten und praktisch veranlagten Frau. Enkelin und Grossmutter sind eine richtige kleine Familie. Sie haben ihren gewohnten Lebensrhythmus und ihre Rituale, die sie glücklich sein lassen. Sie machen Touren über Trödelmärkte, wo Oma Dinge zum Reparieren ankauft - und diese anschliessend mit Gewinn weiterverkauft. Am Abend erzählen sie Salilas Mama, was sie alles während des Tages erlebt haben. Doch dann findet Salila durch Zufall einen Brief, der an ihre Grossmutter gerichtet ist und der offenbar einfach weggeworfen wurde. Sie erfährt, dass ihr Haus saniert und anschliessend verkauft werden soll. Deshalb müssen alle Mieter ausziehen. Während die anderen Bewohner wegziehen, findet sie endlich den wahren Grund heraus, warum ihre Oma nicht auf die Briefe reagiert: Sie kann weder schreiben noch lesen. Salila schreibt schliesslich selbst einen Brief an den "Miethai" - und erzielt ein verblüffendes Ergebnis. Der Schwerpunkt der einfühlsam und mit klugen Zwischentönen erzählten Geschichte liegt auf der Beziehung zwischen Enkelin und Grossmutter sowie dem grossen Familiengeheimnis, Omas Analphabetismus. Kinder können sich gut in die Hauptfigur hineinversetzen und miterleben, wie Salila zu einer echten Persönlichkeit heranreift, die auch mal ihrer Oma unter die Arme greifen kann.
 
457 Tante Mel wird unsichtbar Naoura, Salah Abenteuer / Fantastisches / Krimi
Empfehlung der 4. Klasse von Thomas Greuter (Schaffhausen): Als Tante Mel eines Tages einen Unfall hatte, dachten alle, sie sei tot. Doch da meldet sie sich plötzlich in Lenas Kopf und erklärt ihr, dass sie nicht tot, sondern unsichtbar sei. Doro, Lenas Mutter, kauft das ihrer Tochter nicht ab. Als Lena noch klein war, hatten sich ihre Mutter und ihr Vater getrennt. Doro hat nun im Blumenladen einen neuen Freund namens Gino gefunden. Der will Oma Hildes Haus verkaufen und mit ihnen nach Italien ziehen, dort habe er eine Villa. Aber Lena findet heraus, dass Gino schon andere Leute betrogen hat. Er ist in Italien ein gesuchter Verbrecher. Leider glaubt Doro ihrer Tochter kein Wort. Erst als Lena Tante Mel mit Backpulver als Zeugin sichtbar macht, glaubt sie ihrer Tochter endlich. Lena arbeitet mit Zirkusleuten zusammen, um Gino zu schnappen. Gelingt ihnen das wohl? Wir haben das Buch gut verstanden, denn es enthält keine zu schwierigen Wörter. Die Idee, dass es eine unsichtbare Tante gibt, ist fantasiereich und cool. Der Text ist sehr abwechslungsreich formuliert. Er ist auch sehr lustig, spannend und dramatisch. Das Buch macht schon auf den ersten Blick richtig Lust zum Lesen. Es hat ein tolles Happy End.
 
458 Dr. Parkplatz Hohler, Franz Schweizer Autoren / Fantastisches
Dr. Parkplatz ist zwar ein richtiger Doktor, jedoch kein Arzt, obwohl er vielen Leuten mit guten Ratschlägen weiterhelfen kann. Dies ärgert die Ärzte, und Dr. Parkplatz soll die Stadt verlassen. Da geschehen seltsame Dinge, die immer bedrohlichere Formen annehmen. Dank Dr. Parkplatz' Forschung können die Missstände in Ordnung gebracht werden. Eine Geschichte, angesiedelt zwischen Fantasie und Wirklichkeit, in der der Autor humorvoll die Wirkung von Vorurteilen hinterfragt. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
459 Ein Maulwurf kommt immer allein Johansen, Hanna Tiere / Schweizer Autoren
Mit der Geburt eines kleinen Maulwurfmädchens beginnt die Geschichte. Und sie endet, als die erwachsene Maulwürfin ihre eigene Familie gegründet hat. Die strenge Arbeit, die Familien- und Lebensverhältnisse eines Maulwurfs werden abwechslungsreich, naturgetreu und interessant beschrieben. Auch sind immer wieder schöne Gedichte und Lieder eingeflochten. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
461 Die Konferenz der Tiere Kästner, Erich Gesellschaft / Tiere / Umweltprobleme
Wenn sich Löwe Alois mit Oskar, dem Elefanten, und der Giraffe Leopold zum Abendschoppen am Tschadsee trifft, kommt über kurz oder lang die Rede auf die Menschen. Und über die ist man schnell einer Meinung: Schreckliche Leute sind das, die nichts anderes zustande bringen als Kriege, Revolutionen und Hungersnöte. Die erste "Konferenz der Tiere" wird einberufen, um endlich Frieden unter den Menschen zu stiften. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
462 Ein Kater schwarz wie die Nacht Mankell, Henning Alltag / Tiere / Freundschaft / Familie
Lukas wird zum Geburtstag ein Kater geschenkt. Er gibt ihm den Namen Munkel, weil er schwarz ist wie die Nacht. Doch die Freude ist von kurzer Dauer. Als der Sommer vorbei ist, verschwindet Munkel an einem ganz gewöhnlichen Regentag. Eine verzweifelte Suche beginnt, in deren Verlauf die Familie zusammenwächst und lernt, das Verschwinden der Katze zu akzeptieren. Eine wundervolle, starke Geschichte über den Umgang mit Verlust, über Familienbeziehungen und die Kraft der Liebe. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: mittel
 
463 Fussballgötter fallen nicht vom Himmel Wold, Kjersti Sport / Liebe / Freundschaft
Exakt hat sich diesen eigenartigen Namen selbst zugelegt; mit richtigem Namen heisst er schlicht Bernhard. Exakt ist, so findet er, zu klein; er bringt es in Socken gerade mal auf 1 Meter 33. Und Glück im Leben hat er auch zu wenig, weder beim Fussballspielen, noch in der Liebe, von der ständigen Angst vor Typen wie "Patrick the Hattrick" ganz zu schweigen. Für eine Karriere als Fussballer sind das schwierige Voraussetzungen. Da taucht plötzlich Zweimeter in seinem Leben auf - so genannt, weil er genau zwei Meter gross ist. In Abwesenheit von Exakts Eltern soll er sich um diesen kümmern. Zweimeter kennt sich aus, nicht nur beim Fussballspielen, auch bei der Sache mit der Liebe, diesem speziellen Glücksgefühl, das Exakt beim Anblick der schönen Helene schlagartig überfällt. Und manchmal ist es auch so, dass der Kleine dem Grossen hilft, denn Körpergrösse allein, dies lernt Exakt, macht noch keinen sorgenfreien Menschen! Der norwegischen Autorin ist es hervorragend gelungen, mit ihrem, mit leichter Feder geschriebenen Text eine wunderschöne Geschichte voll feiner Zwischentöne zu erzählen.
 
464 Eine Woche voller Samstage Maar, Paul Fantastisches / Freundschaft / Lustiges / Entwicklungsgeschichten
Herr Taschenbier ist ein ängstlicher Mensch, der sich vor seiner Zimmerwirtin, vor seinem Chef und überhaupt vor allen Menschen fürchtet, die laut werden und schimpfen. Da plötzlich läuft ihm an einem Samstag ein Wesen mit Rüsselnase, roten Stachelhaaren und blauen Punkten im Gesicht über den Weg - das Sams! Es ist ziemlich respektlos, hat niemals Angst und lässt sich von nichts und niemandem einschüchtern. Zudem lässt es auf geheimnisvolle Weise Wünsche in Erfüllung gehen. Herr Taschenbiers Leben wird in der Folge auf den Kopf gestellt, er unternimmt Dinge, die er sich nie hätte vorstellen können. Als ihn das Sams Ende Woche verlässt, ist Herr Taschenbier ein selbstbewusster Mensch, der gelernt hat, sich zu behaupten. Paul Maars Klassiker ist der 1. Band der Kultreihe. Kinder lieben das Sams und schreiben ihm begeisterte Briefe (vgl. www.dassams.de > Gästebuch). Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
465 Schatzjäger in der Karibik Tielmann, Christian Abenteuer / Krimi
Luzies Vater wird als Kapitän angeheuert, um in der Karibik ein gesunkenes Wrack zu bergen. Und Luzie darf mit! Damit versprechen ihre Ferien äusserst spannend zu werden. Mit an Bord kommt allerdings der altkluge und besserwisserische Sohn der Expeditionsleiterin, der Luzie von Anfang an nervt. Dass sie mit ihm gemeinsam einem geplanten Verbrechen auf die Spur kommt, hätte sie sich nie vorstellen können. Der geplante Raub wird aufgedeckt, und als krönenden Abschluss übernehmen die beiden Kinder die Hebung des Schatzes aus den Tiefen des Meeres. Die flüssig geschriebene Abenteuergeschichte mit den beiden selbständigen und mutigen Protagonisten ist mit Sachinformationen über Schatzsuche, historische Hintergründe und Karibik angereichert. Illustriert Dazu kann pro Lieferung 1 MP3-CD bestellt werden. Nur per Tel.:032 624 90 21 oder Mail:zkl@bibliomedia.ch
 
466 Roxy rennt! Naylor, Phyllis Reynolds Abenteuer / Lustiges / Räuber
Eigentlich ist Roxy ein unscheinbares Mädchen - bis auf ihre abstehenden rosa Segelohren. Und diese sorgen für Ärger mit ihrer Klassenkameradin Helvetia Hacker und deren Bande. Roxy wird ausgelacht, gemobbt und in wilde Verfolgungsjagden verwickelt. Eines Tages stürzt sie auf der Flucht mitsamt ihren Verfolgern in einen Müllcontainer, der ins Meer gekippt wird. Die Kinder gelangen auf eine Insel, wo ihnen Roxys Segelohren gute Dienste leisten - auch wenn die Bande sich nur langsam daran gewöhnt, dass es Roxy ist, die nun das Sagen hat. Dazu kommt, dass Roxy dank ihrer Lektüre von "Lord Distelbackes Handbuch der Gefahren und Fallstricke" für Abenteuer aller Art gewappnet ist. Es gelingt ihr sogar, die Rettung zu organisieren und dabei gleichzeitig zwei Räuber an die Polizei zu überführen. Die turbulente Geschichte ist mit einem guten Stück englischen Humors gewürzt, so dass die Lektüre zum Lesespass für alle wird. Illustriert.
 
467 Da will Mia nicht mitmachen Löwe, Kerstin Schule / Gewalt
Mias Freundin ist mit ihren Eltern weggezogen. Nun ist Mia allein und sucht Anschluss. Ariana, die neu in die Klasse kommt, findet schnell Zugang und hat bald schon eine "coole" Mädchenbande um sich versammelt. Mia würde schrecklich gerne auch mitmachen. Dann aber plant Ariana eine gemeine Racheaktion gegen einen Jungen aus ihrer Klasse. Wer zur Bande dazugehört, der muss mitmachen, das versteht sich von selbst! Mia aber will das eigentlich gar nicht. Was soll sie tun? Leserinnen und Leser sehen sich im Verlauf der Lektüre vor die gleiche Entscheidung gestellt und können zwischen zwei Schlusskapiteln wählen. Damit öffnet sich die Lektüre in der Klasse für eine intensive Diskussion über Mobbing und Gruppenzwang in der Schule.
 
468 Lawinenhunde im Schneesturm Osborne, Mary Pope Tiere / Abenteuer / Historisches
Das Baumhaus lädt Anne und Philipp mitten in den Schweizer Alpen auf 2500 Metern über Meer auf dem Grossen Sankt Bernhard ab. Ein Schneesturm tobt. Unterschlupf finden die beiden Zeitreisenden bei den Mönchen und ihren Lawinenhunden. Schon bald wird es ernst, und sie machen sich, in Hunde verwandelt, gemeinsam mit dem jungen, verspielten Barry auf die Suche nach einem vermissten Offizier aus Napoleons Armee. Und ganz nebenbei bringen sie ihrem pelzigen Kameraden bei, dass er den Mönchen gehorchen muss, wenn er bei ihnen bleiben will. Kinder lieben die Baumhaus-Reihe und werden sicher auch den jungen Bernhardiner in ihr Herz schliessen. Der einfache Text wird von zahlreichen Schwarzweiss-Zeichnungen begleitet. Gebunden. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
469 Schnüffelnasen an Bord Napp, Daniel Krimi / Lustiges / Tiere
Wachhund Hubertus hat ein Problem. Sobald er Fleischwurst riecht, hält ihn nichts mehr zurück, bis sie in seinem Bauch verschwunden ist. Für einen Wachhund bei einem Juwelier sind dies denkbar ungünstige Voraussetzungen. Prompt machen sich dies Rasierwassertoni und Lakritzkitty zu Nutze und stehlen ihm die Juwelen vor der Nase weg. Hubertus landet als Versager im Hundezwinger und lernt dort den gewitzten Floh Pock kennen, der gerade auf der Suche nach einem neuen Hund ist. Gemeinsam büchsen die beiden aus und machen sich auf die Suche nach den Dieben. Hubertus' Nase und Pocks schlaues Köpfchen führen sie schon bald auf die Spur der beiden Einbrecher, die auf einem Luxusdampfer fliehen. Bevor sie auch noch die schwedische Königsfamilie, die mitfährt, ausrauben können, lassen Hubertus und Pock die Falle zuschnappen. Mit viel Humor hat der Autor seinen spannenden Krimi rund um die Beziehung der beiden liebenswerten Tiere konstruiert. Daniel Napp hat zudem seinen Kinderroman gleich selbst mit farbigen Bildern ausgestattet, so dass die Lektüre erst recht zum Lesespass wird.
 
470 Gefahr in der Steinzeit Thilo Abenteuer / Indianer / Historisches
Theo und Hektor sind dicke Freunde, erprobte Zeitreisende und sie geraten immer wieder in spannende Abenteuer. Ein Gegenstand aus dem Museum, dessen Direktor Hektors Vater ist, löst jeweils eine Reise durch Zeit und Raum aus. Dabei werden die beiden Jungen von einem Ich-Erzähler begleitet, der immer wieder entscheiden muss, wie die Geschichte weitergehen soll. Diese interaktive Form der Lektüre begeistert junge Leserinnen und Leser und animiert sogar Lesemuffel dazu, ein Buch zu lesen. Im vorliegenden Band bestehen die Helden, tatkräftig unterstützt von ihrem Leser, gleich zwei Abenteuer. Die erste Reise in "Gefahr in der Steinzeit" führt in die Vorgeschichte, wo es gilt, einem Säbelzahntiger oder Mammuts zu entkommen und einen kleinen Steinzeitjungen zu retten. In "Entscheidung am Indianerfluss" landen Theo, Hektor und der Leser in Nordamerika zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Nun geht es darum, eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen den Komantschen und den Dakota zu verhindern. Ob es ihnen, dank Unterstützung "ihres" Lesers, wohl gelingt? Illustriert.
 
471 Frohe Weihnachten, Zwiebelchen Nilsson, Frida Weihnachten / Familie
Stig, der Zwiebelchen genannt wird, hat zwei grosse Wünsche zu Weihnachten. Er möchte endlich seinen Papa kennenlernen und er will ein schönes neues Fahrrad. Beide Wünsche gehen irgendwie in Erfüllung, nur ganz anders als gedacht. Die zugleich realistische wie Herz erwärmende Geschichte ist in 24 kurze Kapitel eingeteilt, man kann sie wie einen Adventskalender benutzen und in Häppchen lesen, doch auch das Lesen in einem Stück ist möglich und lohnt sich.
 
502 Der Himmel glüht Díaz, Gloria Cecilia Andere Kulturen / Familie / Alltag
Aus der Sicht der 10-jährigen Jana erleben Kinder ein Stück Alltag einer Mittelstandsfamilie im fernen Kolumbien mit. Manchmal wünscht sich Jana, das ganze Dorf hätte Zahnschmerzen, damit ihr Vater, der Zahnarzt im Dorf ist, endlich mehr verdienen würde. Dann könnte das Dach geflickt werden, und es würde nicht mehr hineinregnen. Unter diesem Dach leben die Grossmutter, Vater, Mutter und fünf Geschwister mit all ihren Sorgen, Konflikten und Freuden eng beisammen. Wenn der Vater gut gelaunt ist, lädt er trotz Armut alle auf einen Ausflug mit dem Taxi ein, oder sie gehen zur Tante in die Ferien. In der Schule hasst Jana Mathematik, liebt aber Sprache und Literatur und schreibt schöne Aufsätze. Zu Hause soll sie ihrer Mutter immer helfen, denn ein Haushalt mit so vielen Personen gibt viel zu tun. Doch wenn Jana mit ihrem Freund Ismael den glühenden Abendhimmel anschaut, drückt Mama schon mal ein Auge zu. Als Mama stirbt, verändert sich Janas Leben schlagartig. Der ruhende Pol, das Zentrum der Familie, fehlt, und der Haushalt gerät aus den Fugen. Für alle Familienmitglieder geht es nun darum, wieder Fuss zu fassen und - wie es die Mutter einst erklärte - mit dem Kopf und dem Herzen zu wachsen. Die poetische und oft auch witzige Geschichte ist in der Baobab-Reihe erschienen. Gebunden. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
503 Tschipo in der Steinzeit Hohler, Franz Abenteuer / Historisches / Fantastisches / Schweizer Autoren
Tschipo hat sich in die Steinzeit geträumt. Mit den beiden Steinzeitkindern Urch und Zwurch und ihrer Sippe erlebt er den harten Steinzeitalltag. Er erlernt die Steinzeitsprache, hilft Hyänen und Wölfe zu vertreiben und ist sogar bei einer Mammutjagd dabei. Unterdessen haben Tschipos besorgte Eltern seinen Freund Tschako, der Pilot ist, informiert. Diesem gelingt es, gemeinsam mit einem australischen Guru, Tschipo per Flugzeug wieder in die Gegenwart zurückzuholen. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: mittel
 
504 Der zwielichtige Professor Stellmacher/Schultz/Rübel Krimi
Jonas, Amélie und Lukas sind bei Jonas' Onkel in den Ferien. Sie sind oft mit ihren Mountainbikes unterwegs und suchen gerne Versteinerungen. Eines ihrer weiteren Hobbys ist es, sich als Detektive zu betätigen. In diesem Mitratekrimi sind in den Illustrationen eigentliche Rätsel versteckt. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
505 Tschipo Hohler, Franz Fantastisches / Schweizer Autoren
Tschipo hat die Fähigkeit, so stark zu träumen, dass Gegenstände aus seinem Traum nach dem Aufwachen in seinem Bett liegen oder dass er gleich selbst in seiner Traumwelt bleibt und dort zahlreiche Abenteuer erlebt. Hohler treibt ein raffiniertes Spiel mit realistischen und phantastischen Elementen. Regt die Fantasie der Leser an! Schwierigkeitsgrad: leicht
 
506 Freundschaft für immer und ewig Michels, Tilde Freundschaft / Emigranten
Deutschland, kurz vor der Machtergreifung Hitlers. Esther und Susi haben sich "Freundschaft für immer und ewig" geschworen. Noch verstehen die beiden Mädchen die Entwicklung der politischen Realität nicht. Doch die Schikanen gegen Juden und Andersdenkende nehmen zu. Eines Tages wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt. Die gut lesbare Erzählung regt zum Nachdenken an und ruft dazu auf, es nie wieder so weit kommen zu lassen. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
507 Das Mondpferd Cesco, Federica de Tiere / Schweizer Autoren
Als das Mongolenmädchen Anga plötzlich vor dem weiss schimmernden Füllen steht, weiss sie, dass das eine schicksalshafte Begegnung ist. Doch Bantje, der Sohn eines benachbarten Stammesfürsten, macht seinen Anspruch auf das von Anga gezähmte Tier geltend. Da überstürzen sich auf dramatische Weise die Ereignisse. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
508 Im Bau der Füchse Avi Tiere / Freundschaft
Ereth, das alte Stachelschwein, trägt nicht nur äusserlich Stacheln. Auch sein Wesen ist durch und durch "stachelig". Er ist ein Einzelgänger, ein alter, brummiger Kauz. Und ausgerechnet ihm muss es passieren, dass er den Hilferuf einer Füchsin hört, die in einer Falle steckt. Und ausgerechnet er verspricht ihr, sich um ihre Jungen zu kümmern, die noch nicht selbständig genug sind, um allein durchs Leben zu kommen. Nach dem Tod der Fuchsmutter macht sich Ereth brummig auf den Weg Richtung Fuchsbau und findet dort auch richtig drei junge Füchse vor. Sie sind schon recht gross und dazu frech, vorlaut und flegelhaft. Alles Eigenschaften, die das Stachelschwein absolut nicht ausstehen kann - bei anderen! Immer wieder kommt Ereth in Versuchung, den ganzen Bettel hinzuschmeissen und sich in seine Höhle zurückzuziehen. Und immer wieder macht ihm sein weiches Herz einen Strich durch die Rechnung. Wenn sich nachts die jungen Füchse an seinen Bauch kuscheln, weiss er, dass er, trotz der Teenagerallüren der Jungtiere, gebraucht wird. Nach anfänglichen Schwierigkeiten prägen Respekt und Verständnis füreinander sowie gegenseitige Hilfsbereitschaft das Verhältnis. Der Autor überzeugt einmal mehr durch die Beschreibung der verschiedenen Charaktere. Nicht nur das griesgrämige Stacheltier, auch die pubertierenden Füchse sind umwerfend gut beschrieben. 188 S.
 
509 Die drei ??? Die Spur des Raben Hitchcock, Alfred Krimi
Die drei ??? sollen für Bobs Vater auf dem Filmfest von Los Angeles Schnappschüsse von Stars und Fans machen. Eigentlich ein ganz normaler Auftrag. Doch schon das erste Bild ist eine Sensation: Es zeigt den "Raben", den Unbekannten im Vogelkostüm, der mit seinen frechen Diebstählen die Filmstars in Angst und Schrecken versetzt. Und in bewährter Manier lösen die drei ??? auch diesen Fall. 158 S. (Krimi) Schwierigkeitsgrad: mittel
 
510 Tausche Schwester gegen Zimmer Kliebenstein, Juma Alltag / Lustiges / Familie
Empfehlung der Klasse 5b, Schulhaus Sevogel (Basel): Das Buch ist ein sehr lustiges und trotzdem auch ein ernstes. Luna lebt mit ihrem Vater und zwei Brüdern zusammen. Da lernt er Marianne kennen, eine Frau mit vier Kindern. Die beiden Erwachsenen beschliessen, gemeinsam als Familie mit allen Kindern in ein neues Haus zu ziehen. Luna ist nicht begeistert, freut sich aber auf ein eigenes Zimmer. Das tut auch Stella, Mariannes gleichaltrige Tochter. Doch so gross ist das Haus nicht. Die beiden Mädchen müssen sich ein Zimmer teilen. Streit ist vorprogrammiert. Es dauert eine Weile, bis sie merken, dass sie sich mögen und viel gemeinsam haben. Beim Lesen dieses Buches gibt es viel zu lachen. Es bietet aber auch Gelegenheit darüber zu diskutieren, was Familie heute bedeutet, wie vielfältig das Familienleben sich gestaltet und wie wichtig der Zusammenhalt ist. Mit pfiffigen Zeichnungen.
 
511 1000 Gründe, warum ich unmöglich nach Portugal kann Alves, Katja Freundschaft / Schweizer Autoren / Emigranten
An ihrem elften Geburtstag erwartet Filipa, die sich sehnlichst einen Hund wünscht, eine Überraschung der besonderen Art: Der Hund wartet in Portugal auf sie. Ihr Vater hat beschlossen, in seine Heimat zurückzukehren. Für Filipa gerät ihre Welt aus den Fugen, denn sie ist hier, in der Schweiz, zu Hause. All ihre Freundinnen und insbesondere Nele, ihre Spezialfreundin, leben hier. Zusammen mit Nele heckt sie einen Plan nach dem anderen aus, um den drohenden Umzug zu verhindern. Papa mit der Lehrerin verkuppeln, damit er aus Liebe hier bleibt? Die Nachmieter vergraulen? Oder einfach abhauen? Katja Alves erzählt in ihrem Roman gerade mit der richtigen Prise Humor und allem nötigen Ernst von einer unabwendbaren Tatsache, von zwei verzweifelten Mädchen und ihren überaus einfallsreichen Versuchen, ihren gemeinsamen Alltag zu retten. Dabei zeichnet sie ein liebevolles Bild des sardinengrillenden Vaters und seiner übereifrigen Schwester. Ganz nebenbei gibt sie kleine Einblicke in Besonderheiten des portugiesischen Alltags. Obwohl der Umzug nicht verhindert werden kann, führt die Autorin ihre authentische, liebenswerte Familien- und Freundschaftsgeschichte zu einem überzeugenden Happy End. Mit ausdrucksvollen Bleistiftzeichnungen.
 
512 Steppenwind und Adlerflügel Petit, Xavier-Laurent Abenteuer / Andere Kulturen / Tiere
Die zwölfjährige Galshan wehrt sich zuerst mit Händen und Füssen, als sie erfährt, dass sie den Winter bei ihrem Grossvater in der mongolischen Steppe verbringen soll. Ihr Vater setzt sie mit seinem riesigen Lastwagen bei dem alten Schäfer in der Wildnis ab. Doch schon bald entwickelt sich unausgesprochen eine enge Beziehung zwischen den beiden. Der alte Mann zeigt ihr, was es braucht, um in der Wildnis zu überleben. Er übergibt ihr die Verantwortung für ein Pferd, und bald schon reitet sie mit ihm um die Wette. Er zeigt ihr, wie man Schafe melkt und wie man wilde Adler zähmt. Es wird ein harter und zugleich unvergesslicher Winter für Galshan. Ein fürchterlicher Schneesturm, der "weisse Tod", schneidet Grossvater und Enkelin gänzlich von der Aussenwelt ab. Das Brennholz geht zur Neige, die Nahrungsmittel werden knapp und hungrige Wölfe heulen um die Jurte. Der gemeinsame Kampf ums Überleben beginnt. Die spannende Handlung wird junge Leserinnen und Leser mitreissen und begeistern. Und ganz nebenbei erhalten sie einen differenzierten Einblick in eine andere Kultur und die Auswirkungen der Moderne auf überlieferte Werte. Wunderschön ist dem Autor die Beschreibung der beiden dickköpfigen Protagonisten gelungen: Grossvaters herbe Zärtlichkeit und Galshans unbändiger, starker Wille. Der literarische Text eignet sich auch bestens zum passageweisen Vorlesen. Glossar im Anhang.
 
513 Mehr als ein Spiel Zeevaert, Sigrid Krimi / Freundschaft / Alltag
Nachdem Friedas beste Freundin nach Australien ausgewandert ist, muss sie sich erst wieder neu orientieren. Sie lernt Tom kennen und leiht ihm das teure Fernglas ihres Bruders aus. Doch Tom bringt es nicht zurück. Gemeinsam mit Lisa, der Neuen in ihrer Klasse, versucht sie der Sache auf die Spur zu kommen. Ihre Nachforschungen führen zu einer brutalen Erpresserbande um Benno und Sven. Frieda und Lisa geraten in ein Spiel, das schon bald keines mehr ist. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
514 Jinbal von den Inseln Kordon, Klaus Märchen / Freundschaft / Gesellschaft
Wer die traurigen Inseln von ihrer Traurigkeit erlöst, dem verspricht der Kalif 100 Goldstücke. Jinbal macht sich mit einem kleinen Boot auf den Weg, da sie hofft, die Not ihrer Familie damit zu lindern. Statt vom angekündigten Meerungeheuer gefressen zu werden, wird ihr Boot von einem Segelschiff zerstört. Auf einer Schiffsplanke kann sie sich an den Strand der traurigen Inseln retten. Hier stösst sie auf Menschen, die ihr zuerst mit Misstrauen begegnen. Denn der Kalif unterdrückt sie, lässt sie für sich arbeiten und beutet ihre Insel aus. Dies alles wissen die Menschen auf dem Festland nicht - und sollen es auf Befehl des Kalifen auch nie erfahren. Jinbal kehrt, dank Murats Hilfe, mit den Inselbewohnern aufs Festland zurück, um ihre Leute aufzuklären. Die märchenhafte Geschichte, eine Parabel über die Macht des Geldes und die Manipulierbarkeit der Menschen, ist spannend erzählt. Mit Jinbal und Murat können sich Leserinnen und Leser bestens identifizieren. Das Buch ist mit farbigen Bildern ausgestattet. Lektüre bereits ab der 4. Klasse möglich. 124 S. (Märchen/Gesellschaft, Gesellschaftskritik/Freundschaft, Liebe)
 
515 Rasmus, Pontus und der Schwertschlucker Lindgren, Astrid Abenteuer
Rasmus und Pontus sind zwei unzertrennliche Freunde, die nie um einen Spass verlegen sind. Nachdem sie sich zu einer Vorstellung des Schwertschluckers Alfredo heimlich Zutritt verschafft haben, ertappen sie diesen mit einem Freund bei einem nächtlichen Einbruch. Die kleinen Detektive bleiben den Gaunern auf der Spur, bis sie Alfredo und seinem Gehilfen in die Hände laufen. Diese drohen, Rasmus' Dackel zu töten, falls die Polizei Wind von der Sache bekommt. Doch die Jungen lassen sich nicht unterkriegen. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: schwer
 
516 Anna annA Hartmann, Lukas Familie / Fantastisches / Schweizer Autoren
Um nicht vom Hausmeister im Lehrerzimmer erwischt zu werden, versteckt sich die 10jährige Anna hinter der Klappe des Kopiergerätes. Aus Versehen drückt sie den Startknopf. Plötzlich steht ein Mädchen da, das genauso aussieht wie sie. Sie hat sich selbst kopiert! Ein Name für die Zwillingsschwester ist schnell gefunden: annA. Ein turbulentes Versteckspiel um Anna und annA beginnt. Der spannende Roman, der auch verfilmt wurde, spielt raffiniert mit realen und phantastischen Elementen. Gebunden. Schwierigkeitsgrad: schwer
 
518 Wie versteckt man eine Insel ? Orr, Wendy Abenteuer
Nim lebt mit ihrem Vater, der Seelöwin Selkie und dem Leguan Fred, ganz im Stile einer modernen Robinsonade, auf einer sonst unbewohnten Insel im Ozean. Als der Vater auf einer Forschungsreise mit seinem Segelboot in einen Sturm gerät, wird ein Teil des Ruders beschädigt. Nim muss sich deshalb länger als geplant alleine durchschlagen. Sie übersteht einen Ausbruch des Inselvulkans ebenso wie einen tropischen Sturm. Per E-Mail steht Nim in ständigem Kontakt mit Alex Rover, einem Autor von Abenteuerbüchern, von dem sie sich Hilfe erhofft. Der Autor entpuppt sich zu Nims Enttäuschung als eher ängstliche Autorin Alex, die sich aber doch aufrafft und auf die Insel reist, um Nim zu helfen. Bald nach Alex' Ankunft taucht auch Nims Vater erschöpft, aber gesund wieder auf. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht Dazu kann pro Bestellung ein Hörbuch (Lesung) bestellt werden (nur per Tel: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
519 Mein kleines dummes Herz Petit, Xavier-Laurent Sport / Andere Kulturen / Krankheit / Familie
In einem kleinen afrikanischen Dorf lebt die herzkranke Sisanda mit ihrer Mutter Maswala und ihrer Grossmutter Thabang. Die lebensrettende Operation würde sehr viel Geld kosten, Geld, das nicht da ist. Maswala ist eine begnadete Läuferin (die Kurzform ihres Namens "Swala" heisst Antilope), sie entschliesst sich, bei einem grossen Marathon teilzunehemen, und dort das Geld zu gewinnen, das für Sisandas Operation benötigt wird. Der Autor erzählt die Geschichte aus der Sicht der kleinen Sisanda in klarer knapper, ja sachlicher Sprache, genau dadurch ist diese Geschichte so rührend. Der Text ist in kurze Kapitel unterteilt, die Wiederholungen und Variationen des Herzschlags Sisandas (bubumm...bubumm...bubumm... ; bubumm...psst. bubumm...psst...) sorgen für Rhythmik und Dynamik, die Geschichte ist auch sehr geeignet zum Vorlesen.
 
520 Falsche Freundschaft Blobel, Brigitte Gesellschaft / Tod / Freundschaft
Yannicks Bruder ist tödlich verunfallt. Die Eltern, die den Verlust nicht verwinden können, beschliessen, den Wohnort zu wechseln. Yannick fühlt sich am neuen Ort einsam und findet in der Schule nicht gleich Anschluss. Über ein Nachbarsmädchen kommt er in Kontakt mit einem Kinder-Chatroom. Und wenn es ihm mal nicht so gut läuft, vertraut er sich schon bald seinem besten Chat-Freund Sammy an. Ihm kann er alles erzählen. Als ihm Sammy ein Treffen vorschlägt, weiss Yannick nicht, in welcher Gefahr er plötzlich schwebt - der vermeintliche Freund entpuppt sich als Pädophiler, der plötzlich vor dem Schulhaus auf ihn wartet und ihm auch folgt. Ein verständnisvoller Buschauffeur und Lukas, der in die gleiche Klasse geht, helfen ihm in dieser schwierigen Situation. Der bekannten Autorin gelingt es in für Kinder verständlicher Weise zu zeigen, welche Folgen vermeintlich harmlose Computerspiele und Online-Chats haben können. Tipps für sicheres Chatten im Netz schliessen das packende Buch ab.
 
521 Hart auf hart Meier, Carlo Krimi / Freundschaft / Abenteuer
Die Kaminski-Kids erhalten einen Drohbrief: "Ihr werdet euer Liebstes verlieren!" In der Gegend sind schon mehrere Hunde auf rätselhafte Art und Weise getötet worden, und tatsächlich verschwindet ihr Collie spurlos! Doch nicht genug, ein Junge türmt aus dem Erziehungsheim; auch er hat mit den Kids noch eine Rechnung zu begleichen. Die Lage wird immer brenzliger, und so geraten sie auf der Suche nach ihrem Hund in äusserst gefährliche Situationen. Illustriert. Gebunden. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
522 Überfall auf das Drachenschiff Bekker, Alfred Krimi / Historisches
Die drei Wikingerkinder Gunnar, Solveig und Sven laden Schülerinnen und Schüler dazu ein, mit ihnen gemeinsam einen Kriminalfall zu lösen, der sich ums Jahr 1000 herum an der Ostsee abspielt. Auf einem Totenschiff soll der Anführer der Wikinger mitsamt einem grossen Schatz die letzte Ruhe finden. Doch über Nacht verschwinden Schiff und Schatz. Solveigs und Svens Vater, der neue Anführer der Wikinger, gerät unter Verdacht, den Schatz gestohlen zu haben. Gemeinsam mit dem als Lehrling in die Familie aufgenommenen Gunnar machen sich die beiden Kinder daran, den Fall zu lösen. Der Leser wird miteinbezogen, indem er in den Zeichnungen versteckte Spuren suchen muss und so die drei kleinen Detektive bei der Aufdeckung des Diebstahls unterstützt. Am Schluss des Buches finden sich die Lösungen sowie ein Anhang mit Informationen über Lebensweise und Kultur der Wikinger.
 
524 Der Menschenfresser Kordon, Klaus Entwicklungsgeschichten
In 14 Geschichten erzählt der Autor von Mädchen und Knaben, die sich in ungewohnten Situationen zurechtfinden müssen, die Vorurteile gegen Erwachsene und andere Kinder überwinden, das Verhalten der Mitmenschen verstehen und akzeptieren lernen und sich mit Schwierigkeiten auseinander setzen müssen. Dazu braucht es stets Mut. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
525 Eichhörnchenzeit Minne, Brigitte Alltag / Freundschaft / Behinderung / Sport
Amber will unbedingt in die Fussballmannschaft. Sie trainiert mit Nester, ihrem Freund und Klassenkollegen. Und sie würde ihrer Mutter gerne davon erzählen, doch die will immer nur schlafen und ihre Ruhe haben. Oder sie macht verrückte Dinge, für die Amber sich schämen muss. Den verschiedenen Zuständen ihrer manisch-depressiven Mutter schreibt sie das Verhalten von unterschiedlichen Tieren zu. Mal ist die Mutter verschrecktes Eichhörnchen, mal Schmusebär oder Zirkusaffe. Aber nie ist sie so, wie Amber es sich wünscht. Zudem muss Amber viele Aufgaben im Haushalt übernehmen, die sie eigentlich überfordern. Und dass ihr die Mutter dann noch das Probespiel für die Aufnahme in den Fussballclub vermasselt, ist einfach zu viel. Leserinnen und Leser erleben in der aus Ich-Perspektive erzählten warmherzigen Geschichte mit, wie ein tapferes und starkes Mädchen den schwierigen Alltag zu meistern sucht, wie es an seine Grenzen stösst und wie ihm geholfen wird. Die Lektüre eignet sich aufgrund des Themenmix bestens für Mädchen wie für Jungen. Ill.
 
526 Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte Sepúlveda, Luis Tiere / Freundschaft / Andere Kulturen
Hafenkater Zorbas gibt der sterbenden Möwenmutter sein Ehrenwort, dass er sich um ihr Ei kümmern wird. Versprechen muss man halten, so lautet der Ehrenkodex der Hamburger Hafenkatzen. Also "brütet" Zorbas das Ei aus, was sich als nicht ganz einfaches Unterfangen erweist. Endlich schlüpft das Möwenküken. Es wächst schnell heran, wird flügge und soll nun fliegen lernen. Bei der Erziehungsarbeit ist Zorbas von den Hafenkatzen unterstützt worden, nun aber ist guter Rat teuer. Da beschliessen sie, sich Hilfe bei den Menschen zu holen. Die Wahl fällt auf einen Dichter, der, so Zorbas, zwar nicht mit den Flügeln, wohl aber mit seinen Worten fliegen kann. In einer Sturmnacht steigen sie auf den Turm der Michaelis-Kirche, und als der Wind heranbraust, weist Zorbas seinem Möwenkind den Weg: Denn nur der fliegt, der sich zu fliegen traut. Sepùlvedas mit feinem Humor erzählte Fabel ist ein Plädoyer für Toleranz. Farbige Bilder von Sabine Wilharm begleiten den Text. Der internationale Bestseller ist auch verfilmt worden. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
527 Windmähne Heuck, Sigrid Tiere / Abenteuer
Marie, wegen ihrer wilden, langen Haare auch Windmähne genannt, ist Tochter eines Gutsbesitzers in der Camargue. 1892 verliert sie ihren Vater, als er während eines Sturms mit seinem Pferd schiffbrüchige Fischer retten will und dabei ertrinkt. Ihr Onkel zieht zu ihr und ihrer Mutter aufs Gut. Marie merkt aber schon bald, dass er nichts Gutes im Schilde führt. Ihr herrschsüchtiger Onkel möchte die Pferde verkaufen. Marie setzt alles daran, ihn aufzuhalten und die prächtigen Pferde, allen voran ihr süßes Fohlen, zu retten. Am Schluss der spannenden Abenteuergeschichte, die sich als Lektüre für Jungen und Mädchen eignet, werden die Bösewichte zur Strecke gebracht. Maries Mutter übernimmt die Verwaltung des Gutes, unterstützt wird sie dabei von den Gardian, den Hirten. Die packende Pferdegeschichte eignet sich auch für schwache Leserinnen und Leser der 6. Klasse.
 
528 Verrat am Bischofshof Parigger, Harold Krimi / Historisches / Abenteuer
Die Geschichte spielt im Jahre 1347 am Hofe des Bischofs in Würzburg. Die Hauptpersonen des Buches arbeiten vorwiegend in der Küche - und sie haben viel zu tun. Denn hoher Besuch hat sich angemeldet: Abgesandte des Kaisers und des Papstes treffen inmitten von politischen und kirchlichen Querelen am Hofe ein. Und für diese gilt es, ein Festbankett auszurichten. Dabei entgeht der Bischof nur knapp einem Giftanschlag. Der Meisterkoch wird als Hauptverdächtiger eingekerkert. Nur seine Kinder glauben an seine Unschuld und beginnen mit Nachforschungen. Dabei kommen sie einem Komplott auf die Spur. Eine spannende Geschichte, bei der jedes Kapitel mit einer Frage zum Text schliesst. Zeichnungen helfen dem Leser, die Handlung historisch einzuordnen und liefern Lokalkolorit. Zusatzinformationen am Schluss des Buches: Zeittafel, Glossar, Rezepte, Hinweise zu den Themen Medizin, Essen und Trinken im Mittelalter. Gebunden. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
529 Abenteuer im Ferienlager Wolf, Stefan Krimi
Das bewährte TKKG-Team, bestehend aus Tarzan, Karl, Klösschen und Gaby, macht Urlaub in einem Feriencamp an der Nordsee. Doch sogar in den Ferien werden sie in Abenteuer verwickelt und haben zahlreiche Fälle zu lösen. Der Band enthält fünf in sich abgeschlossene Geschichten und erlaubt daher eine gemeinsame und doch differenzierende Lektüre im Klassenverband: Starke Leserinnen und Leser bewältigen spielend das ganze Buch; schwächere Schülerinnen und Schüler lesen nur einen Teil der Texte. Da die Handlungen aller fünf Geschichten sich im Ferienlager abspielen, eignet sich das Buch auch für den Einsatz im Klassenlager. Illustriert.
 
530 Ich bin ein Stern Auerbacher, Inge Historisches / Krieg
In diesem autobiographischen Bericht erzählt Inge Auerbacher aus der Kinderperspektive, wie sie zusammen mit ihren Eltern ins KZ Theresienstadt eingeliefert wird, was sie dort erlebt und wie sie überlebt hat. Illustriert mit Photographien der Autorin und Dokumentaraufnahmen. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
531 Die drei ??? und die rätselhaften Bilder Arden, William Krimi
Wenn die drei ??? Peter, Bob und Justus Geheimnissen und Verbrechen auf der Spur sind, dann stossen wir verlässlich auf Falltüren, geheime Gänge und Wände mit unvermuteten Hohlräumen. Auch so etwas wie einer Gräfin begegnet man in diesen Jugendkrimis eher als im banalen Leben. Man mag darüber lächeln, doch an Suchtpotenzial haben die Geschichten um die drei jugendlichen Detektive bis heute nichts eingebüsst und sind für gute wie weniger erfahrene Leser geeignet. Der vorliegende Band dreht sich um gute und weniger gute Kunst, um mögliche hohe Gewinne, Betrug und Fälschung. Spannend. (ersetzt den Band: Die drei ??? und das Riff der Haie)
 
532 Johanna, wir sind stark Rusch, Regina Freundschaft / Rassismus
Johanna wird von einem Mitschüler gemobbt und geschlagen. Sie hat Angst. Und sie ist viel allein, da ihre Eltern keine Zeit für sie haben. Sie möchte zwar mutig sein, doch das ist schwer. So schafft sie es nicht einmal, einer Kollegin zu sagen, dass sie noch nie allein in der Innenstadt war. Und so kommt es, dass sie den vereinbarten Treffpunkt für den gemeinsamen Kinobesuch nicht findet. Traurig steigt sie in den Zug, der sie nach Hause bringen soll. Hier muss sie mitansehen, wie eine Ausländerin und ihr Kind angepöbelt werden. Sie hat auch nicht den Mut einzugreifen, als die Plüschkatze von den Tätern zerrissen wird. Das alles lastet schwer auf ihr. Dann aber kommt eine "Neue" in die Klasse. Sie und ihre Mutter, die als Briefträgerin arbeitet, zeigen Johanna, was Zivilcourage ist. Mit ihnen zusammen lernt sie, sich zu wehren. Schwierigkeitsgrad: mittel
 
533 Die Reiter des eisernen Drachens Knister Fantastisches / Märchen
Eine knallrote Zauberbanane katapultiert Sarah ins Märchenreich, wo sie sich zum Glück bestens auskennt. Sie ahnt nicht, dass hier aber auch unbekannte Gefahren lauern. Und wie kommt man zurück ins Menschenreich, wenn die Banane nicht weiterhilft? Leserinnen und Leser erwartet ein abenteuerliches, witziges Verwirrspiel. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
534 Die Spur des Katers Bieniek,/Jablonski,/Walder Krimi
Benedikt, der junge Ich-Erzähler, schaut sich fürs Leben gern Krimis auf Video an. Seiner Mutter, die ihm dies austreiben will, gibt er zu bedenken, dass dies für ihn als Detektiv die ideale Form von Weiterbildung sei. Doch sie ist anderer Meinung. Da klingelt das Telefon und die "Baronin", seine im Altersheim lebende Partnerin, informiert ihn über einen neuen Fall: Herrn Hoffmann, einem Mitinsassen, ist die Briefmarkensammlung gestohlen worden. Das ungewöhnliche Detektivteam macht sich auf die Suche. Schon bald gesellt sich ein Fall von Kindsentführung dazu, der sich am Schluss als Täuschung erweist. Vorher aber löst sich der Fall "Briefmarken" auf unspektakuläre Art und Weise wie von selbst. Der Kinderkrimi mit den sympathischen Protagonisten zeichnet sich durch leichte Lesbarkeit und ein gutes Schriftbild aus. 124 S. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
535 Mit Jeans in die Steinzeit Kuhn, Wolfgang Historisches / Abenteuer
Während den Ferien in Südfrankreich entdeckt die 13jährige Isabelle eine Höhle, die vor 20'000 Jahren bewohnt war. Neben spannenden Erlebnisberichten enthält das Buch auch wichtige Informationen über die Lebensweise der Menschen in der Eiszeit. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: mittel
 
536 Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess Woltz, Anna Familie / Liebe / Freundschaft
Am ersten Tag der Ferien auf Texel bricht sich Samuels Bruder den Fuss. Das kann ja ein lustiger Urlaub werden, befürchtet Samuel. Beim Dorfarzt lernt er Tess, die Tochter der Sprechstundenhilfe, kennen. Tess erkundigt sich, ob er Trompete spielen könne oder schon mal einen Schnitzkurs besucht habe. Das alles kann er nicht, trotzdem freunden sie sich an. Er hilft Tess bei ihrem verrückten Plan, ihren Vater kennenzulernen, von dem sie nicht mehr als den Namen kennt. Sie hat ihn zusammen mit seiner Freundin für eine Woche ins Ferienhaus eingeladen und lauter verrückte Aktivitäten organisiert. Sie will zuerst einmal herausfinden, ob sie ihn überhaupt als Vater will. Anna Woltz gelingt es, die Normalität und die Besonderheit ihrer Figuren genau zu beschreiben. Die Normalität schafft Wiedererkennung und Identifikation, die Besonderheit der Charaktere sorgt für überraschende und komische Momente. Obwohl sich die Kinder alle erdenkliche Mühe geben, geht der Plan schief. Am Ende fliegt alles auf, aber eines ist klar: Tess möchte ihren Vater haben und ihr Vater will seine Tochter. Zitat Hartmut El Kurdi (Die ZEIT, 9.7.2015):"Das hier ist Literatur, gerade weil sie so schlendernd um die Ecke kommt!"
 
537 Ein Hund namens Grk Doder, Joshua Krimi / Tiere / Freundschaft
Tim ist auf dem Heimweg von der Schule, als ihm ein kleiner Hund folgt. Mit allen Mitteln versucht er, den Vierbeiner loszuwerden, aber der heftet sich einfach an seine Fersen. Behalten darf er ihn nicht, da sind seine Eltern strikte dagegen. Und weil er gelernt hat, dass man Dinge, die man findet, zurückgeben muss, macht er sich auf die Suche. Anhaltspunkte dafür liefert die Marke am Hundehalsband. Hier erfährt Tim, wo der Hund wohnt und dass er Grk heisst - was Stanislavisch soviel wie mutig, selbstlos und ein bisschen einfältig bedeutet. Als er das Tier bei der kleinen Besitzerin abliefern will, erfährt er, dass sie und ihre Familie verhaftet und nach Stanislavien entführt worden sind. So macht er sich gemeinsam mit Grk auf zum Flughafen, besteigt ein Flugzeug und reist dahin. Was so harmlos beginnt, endet in einem regelrechten Agententhriller: In Stanislavien hat ein Diktator die Macht übernommen, und bald steckt Tim mittendrin in wirklich haarsträubenden Abenteuern. Mit dem Zusammentreffen von unglaublichen und verzwickten Ereignissen versetzt der Autor seine kleinen Leserinnen und Leser immer wieder ins Staunen. Geschickt in den spannenden Plot verpackt sind Informationen über das Funktionieren von totalitären Machtstrukturen. Der Text ist auch noch in der 6. Klasse gut einsetzbar. Die Nachfolgebände können Leseratten zusätzlich als Einzellektüre angeboten werden.
 
538 Katzenleiter Nr. 3 Ahrens, Renate Freundschaft / Gewalt
In Clíonas Klasse sitzt eine "Neue", die aggressive, aber interessante Pat. Sie lebt im Heim an der Katzenleiter, weil ihre Eltern sie brutal misshandelt und vernachlässigt haben. Pat ist launenhaft und unberechenbar, trotzdem baut sich zwischen den beiden Mädchen eine Beziehung auf. Clíonas intakte Familie und der Heimleiter unterstützen diese Annäherung. Zögernd fasst Pat schliesslich ein wenig Vertrauen und erzählt Clíona von ihren schlimmen Erfahrungen. Immer wieder gibt es Rückschläge; das Buch aber endet positiv. Die Geschichte, die in Irland spielt, schildert realistisch die Schwierigkeiten im Umgang mit misshandelten Kindern. Obwohl im feinfühlig und spannend geschriebenen Buch eine Mädchenfreundschaft dargestellt wird, ist es auch für Jungs gut lesbar, denn Brüder und Mitschüler spielen ebenfalls wichtige Rollen. Das Buch kann als Grundlage für Diskussionen über die Rechte der Kinder und über Gewalt allgemein eingesetzt werden. Illustriert. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
539 Die Geschichte von Wilhelm Tell Schubiger, Jürg Historisches / Sagen / Schweizer Autoren
In den Sommerferien erzählt der Grossvater die Geschichte von Wilhelm Tell und dessen Sohn Walter, um das Heimweh seines Enkels zu vertreiben. Der Leser erfährt viel über mittelalterliches Alltagsleben und Volksglauben; so ist auch die Sage von der Teufelsbrücke in der Schöllenen eingeflochten. Immer wieder wechselt die Erzählung in die Gegenwart. So versucht der Enkel nach der Erzählung des Grossvaters über die Abwehr eines Nachtmahrs, sein eigenes nächtliches Heimweh-"Toggeli" mit dem Taschenmesser zu vertreiben, indem er die Klinge in die Wand steckt. Vollends ins Herz schliesst man in Schubigers Erzählung Tells Sohn Walter, den gewitzten Ich-Erzähler. Eine abgerundete Lektüre, die einen alten (literarischen) Stoff in lebendiger Prosa neu präsentiert; durch die knappe, präzise Sprache und die pointiert-witzige Erzählweise des Grossvaters gewinnt die Geschichte neue Aktualität.
 
540 Das Lächeln der Mona Lisa (Professor Berkley) Harder,Corinna/Schumacher Jens Krimi
Albert Carolus Berkley, pensionierter Professor für Kriminologie aus London, ist mit seiner Katze Kitty von Baskerville in Paris unterwegs. Gemeinsam mit dem Detektivduo lösen Leserinnen und Leser im Rahmen ihrer Lektüre 10 Ratekrimis rund um eine Bande von Kunstfälschern, um eine brilliantbesetzte Handtasche, den im Wandschrank eingesperrten Monsieur Leconte usw. Und ganz nebenbei erfährt man noch viel Wissenswertes über Paris und seine Sehenswürdigkeiten. Jeder Fall umfasst 8 bis 10 Seiten. Schülerinnen und Schüler mit starken Lesekompetenzen können alle Fälle lösen, schwache Leserinnen und Leser entsprechend weniger. Die Auflösungen der Fälle sind am Schluss des Buches zu finden.
 
542 Caius ist ein Dummkopf Winterfeld, Henry Schule / Lustiges / Historisches
Eine vergnügliche Lausbubengeschichte voller Abenteuer und Humor, vermischt mit Denksport und Krimi. Und dies alles spielt im alten Rom, schildert römisches Alltagsleben und vermittelt auf unterhaltsame Art und Weise ein Stück lebendige Geschichte. Schwierigkeitsgrad: mittel
 
543 Das Geheimnis der Amphore Terhart, Franjo Krimi / Historisches
Die vier Freunde Cornelia, Titus, Gaius und Publius stossen im Schlamm des Tiber auf eine Amphore. Eigentlich sind sie der Meinung, einen Piratenschatz an Land gezogen zu haben. Doch die Amphore enthält weder Gold noch Edelsteine. Der Inhalt aber, ein beschriebenes Stück Papier, entpuppt sich als geheimnisvolle Botschaft eines Todgeweihten. Die vier Detektive beschliessen, sich der Sache anzunehmen und machen sich auf die Spurensuche, die sie kreuz und quer durch Rom führt. Als Leser begleiten wir die vier Spürnasen bei ihrer Detektivarbeit und sehen uns, genau wie das Quartett, immer wieder mit Fragen konfrontiert, die es zu lösen gilt, um der Aufdeckung des Falles näherzukommen. Ganz nebenbei erfahren wir viel Wissenswertes über den Alltag in der Hauptstadt des Römischen Reiches. Die in den Text eingestreuten Fragen werden durch doppelseitige Suchbilder ergänzt, anhand derer der detektivische Blick geschärft werden kann. Die Auflösung der Text- und Bildrätsel sowie ein kleines Glossar mit Namen und Begriffen ergänzen den spannenden historischen Krimi. Illustriert. Historisches: Altertum
 
544 Jagd auf die Juwelendiebe Holler, Renée Krimi / Andere Kulturen
Überall herrscht starker Betrieb, denn das Lichterfest Diwali steht unmittelbar vor der Tür. Arun hilft seinem Vater deshalb im Coiffeurladen mit. Hier hört er, dass im Basar in der Altstadt von Delhi ein Juweliergeschäft ausgeraubt wurde. Und er findet beim Aufwischen das Notizbuch des Inspektors. Arun und sein Freund Ravi kommen schon bald dem Täter auf die Spur und stellen fest, dass der Überfall auf das Juweliergeschäft erst der Anfang war. Denn eigentlich haben es die Diebe auf den berühmten Schatz des Maharadschas abgesehen, der im Nationalmuseum ausgestellt ist. Da niemand den Beobachtungen und Rückschlüssen der beiden Freunde Glauben schenkt, müssen die Hobbydetektive die Sache selbst in die Hand nehmen. Sie beobachten den Raub der Harindra-Juwelen und verfolgen den Dieb. In ihrem Ratekrimi gelingt es der Autorin, ihren Leserinnen und Lesern auch einen Einblick in das geschäftige Alltagsleben Delhis zu vermitteln. Am Schluss der einzelnen Kapitel ist eine Frage zu beantworten, die sich jeweils auf den Kapitelinhalt bezieht. Im Anhang befindet sich ein Glossar, in dem Begriffe, die sich auf Alltag, Sprache und Kultur Indiens beziehen, erklärt werden. Zudem werden auf einigen Seiten Kultur und Brauchtum Indiens kurz vorgestellt. Zahlreiche Schwarz-weiss-Illustrationen begleiten den Text.
 
545 Ronja Räubertochter Lindgren, Astrid Freundschaft / Abenteuer
In zwei verfeindeten Räuberfamilien wird je ein Kind geboren. Ronja und Birk treffen sich im Wald zwischen den Räuberburgen und bestehen, nach anfänglichen Kämpfen, gemeinsam zahlreiche Abenteuer. Die empfindsam und kraftvoll erzählte Geschichte aus der Räuberzeit, wild und romantisch und voller Humor, ist ein Lob auf die Natur, das Gute im Menschen und zugleich eine Absage an alle Gewalt. Gebunden. Schwierigkeitsgrad: mittel Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
546 Leonardo und die Verschwörer in Florenz Bekker, Alfred Abenteuer / Historisches / Krimi
Ein physikalisches Experiment des zehnjährigen Leonardo da Vinci entwickelt sich fast zum Waldbrand. Beim Löschversuch mit seinem Freund Carlo werden sie von maskierten Männern überrascht und verschleppt. Gemeinsam mit Luca, dem Sohn eines reichen Florentiner Patriziers, werden sie in einem Loch festgehalten und sollen auf die Lösegeldzahlung ihrer Eltern warten. Dank Leonardos Einfallsreichtum gelingt ihnen aber die abenteuerliche Flucht. Leonardos Vater und die zwei Freunde begleiten Luca nach Florenz. Leonardos Spürnase und seine Kombinationsgabe führen ihn auf die Spur der Täter. Ein malender Priester, der zwar an das Beichtgeheimnis gebunden ist und keine mündliche oder schriftliche Aussage machen darf, hält den ganzen Komplott im Deckengemälde fest, das er in Arbeit hat. Dank der hier verankerten Porträts kann der Intrigantenbande das Handwerk gelegt werden. Dem Autor ist es hervorragend gelungen, eine spannende Handlung mit vielfältigem Wissen über Gesellschaft, Wirtschaft, Wissen und Kultur im 15. Jahrhundert zu verknüpfen.
 
547 Sommersprossen auf den Knien Parr, Maria Freundschaft / Liebe / Abenteuer / Lustiges
Empfehlung der 5. Klasse von Silvia Fritsche (Wilen/TG): Die zehnjährige Tonje ist der kleine Wirbelwind vom Glimmerdal. Sie macht eine Menge Unfug und erlebt mit ihrem besten Freund, dem alten Gunnvald, ein spannendes Abenteuer nach dem anderen. Tonje ist sehr traurig, als Gunnvald wegen eines Unfalls ins Krankenhaus muss. Sie kommt dahinter, dass er seit Jahren ein Geheimnis hütet. Plötzlich taucht eine fremde Frau mit einem riesigen Hund in Gunnvalds Haus auf. Es stellt sich heraus, dass die Frau den Hof verkaufen will. Gemeinsam mit zwei Freunden versucht Tronje, dies zu verhindern. Wird sie das schaffen? Das Buch ist sehr humorvoll, abwechslungsreich, fröhlich und locker geschrieben. Zwischendrin gibt es auch ernste und nachdenkliche Stellen zu Themen wie Freundschaft, Vertrauen und Mut. Hinten im Buch gibt es eine Karte, damit man sich das Glimmerdal gut vorstellen kann. Das Buch mögen die Mädchen genauso wie die Jungen. Es ist eine tolle Geschichte, die in Norwegen spielt.
 
548 Caius geht ein Licht auf Winterfeld, Henry Schule / Lustiges / Historisches
Caius und seine Freunde haben ihr Taschengeld gespart, um ihrem Lehrer einen Sklaven zum Geburtstag zu schenken. Dieser freut sich gar nicht über das Geschenk. Kommt dazu, dass der Gallier Ohrenzeuge einer Verschwörung wurde. Nun heftet sich ein gefährlicher Ex-Gladiator an die Fersen der Kinder, um den ungewollten Mitwisser und seine Freunde zu beseitigen.
 
550 Das Geheimnis von Bahnsteig 13 Ibbotson, Eva Fantastisches / Gespenster / Abenteuer
Die Drillingskindermädchen des eben in Avalon, auch "Insel" genannt, zur Welt gekommenen Prinzen sehnen sich nach London zurück. Durch eine verborgene Tür unter King's Cross, die nur gerade an neun Tagen geöffnet ist und dann wieder für neun Jahre geschlossen bleibt, steigen sie hinauf. Kurz vor der Rückkehr wird der kleine Prinz entführt, die Kindermädchen kommen zu spät, die Türe bleibt für neun Jahre verschlossen und Avalon versinkt in Trauer. Ein Geist von Bahnsteig 13 entdeckt den entführten Prinzen bei einem Ehepaar namens Trottle, und neun Jahre später, als sich die Tür zum nächsten Mal öffnet, schicken die königlichen Eltern einen Rettungstrupp aus, dessen Mitglieder sich durch skurrile Besonderheiten auszeichnen. Der entführte Prinz erweist sich als verzogenes Dickerchen, das kein Interesse hat, seine ihn umsorgende Pflegemutter zu verlassen. Die Mitglieder des Rettungstrupps ziehen all ihre Register, aber die Massnahmen schlagen fehl. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn der letzte der neun Tage bricht an. Die phantastische Geschichte, die das gegenwärtige London mit der Sagenwelt des alten Britannien verknüpft, zeichnet sich durch eine märchenhafte Erzählweise aus, die mit köstlichem englischem Humor gewürzt ist. Einzelne Kapitel eignen sich bestens auch zum Vorlesen. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
551 Weihnachten auf freier Strecke Kühl, Katharina Weihnachten
Sieben sehr unterschiedliche Menchen werden für drei Stunden zur Schicksalsgemeinschaft, als am späten Nachmittag des Heiligen Abend der Zug im dichten Schneegestöber wegen einer Panne an der Lokomotive stehen bleibt. Die anfänglich gereizte Stimmung löst sich, und schliesslich kommt es zu einer aussergewöhnlichen Weihnachtsfeier mit allem Drum und Dran.
 
552 Luca Puck und der Herr der Ratten Kleeberg, Michael Abenteuer / Fantastisches / Freundschaft / Tiere
Luca Puck lebt nach dem Tod ihrer Mutter mit ihrem Vater und Kater Scottie mitten in Paris. Eines Nachts, ihr Vater ist abwesend, entwischt der Kater durchs Fenster und Luca folgt ihm auf den nahegelegenen Friedhof. Hier landet sie inmitten einer Katzenversammlung, in der besprochen wird, wie die Machtübernahme durch die Ratten, die Erzfeinde aller Katzen, verhindert werden kann. Zu ihrem grossen Erstaunen stellt Luca fest, dass ihr Stubentiger sprechen kann und zudem der Anführer ist. Zwei Bösewichte sind daran, die Herrschaft über das Volk der Ratten zu erlangen. Die beiden sind skrupellos und gierig, die reine Personifizierung des Bösen. Dank der Unterstützung durch Aristide, den Nachbarjungen, der sie mit seinem Fahrradtaxi kreuz und quer durch Paris chauffiert, gelingt es Luca in letzter Minute, die Bösewichte zu stoppen, den Krieg zwischen Katzen und Ratten zu verhindern und dem Guten zum Durchbruch zu verhelfen. Die unterhaltsame Geschichte mit abwechslungsreicher Handlung und sympathischen Charakteren handelt wohl von grossen Themen wie Krieg, Machtmissbrauch und Gier, aber auch von Freundschaft, Vertrauen und dem Überwinden von Ängsten. Viele der Figuren, so erklärte der Autor, seien inspiriert aus seinem eigenen Umfeld; dies verleiht ihnen eine persönliche Note und trägt zu ihrer Vielschichtigkeit bei. Die spannende, in 33 kurze Kapitel unterteilte Geschichte eignet sich sehr gut auch für ein stückweises Vorlesen.
 
553 Du hast aber Mut! Blobel, Brigitte Alltag / Freundschaft
Niko manipuliert eine Rechenarbeit und beobachtet dabei, wie Jule aus seiner Strasse von Punks aus der Nachbarschule brutal zusammengeschlagen wird. Doch auch er wird entdeckt und von den gewalttätigen Jugendlichen erpresst. Nach einem Besuch bei der verletzten Jule bricht er sein Schweigen und trägt die Konsequenzen seines Handelns. Eine spannende, in einer modernen Sprache erzählte Geschichte, die zu Zivilcourage und Ehrlichkeit aufrufen will. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
554 Shiloh Naylor, P. R. Tiere / Freundschaft / Abenteuer / Gewalt
Der tierliebende Marty, 11 Jahre alt, ist ein Junge mit Grundsätzen. Es käme ihm nie in den Sinn zu lügen. Er ist genau so, wie ein guter Junge zu sein hat: aufrichtig und unkompliziert. Genau wie das Leben auf der Farm, wo Martys Familie lebt. Dad ist streng, aber gerecht, und Ma sorgt trotz knapper Haushaltskasse für genügend Essen auf dem Tisch. Da taucht eines Tages Shiloh, der vom Nachbarn grausam misshandelte Hund, bei Marty auf. Damit beginnt eine berührende Freundschaft und zugleich eine Zeit voller Angst, während der Martys Grundsätze in Frage gestellt werden. Soll er die Wahrheit sagen, damit aber seinen Hund dem brutalen Besitzer ausliefern? Darf man lügen, um zu retten? Seine Eltern verlangen von ihm, dass er den Hund zurückgibt. Aber das bringt Marty nicht übers Herz. Es bleibt ihm nur eins: Er muss Shiloh verstecken, da er kein Geld hat, den Hund zu kaufen. Als er Shilohs Besitzer beim Wildern entdeckt, vereinbaren die beiden, dass Marty den Vorfall nicht meldet und solange für den harten Mann arbeitet, bis der Hund abbezahlt ist. Eine harte Zeit bricht an für den Jungen. Endlich aber ist es geschafft: Shiloh gehört ihm. Für ihren warmherzig erzählten Bildungsroman ist die Autorin mit der renommierten Newbery Medal ausgezeichnet worden.
 
555 Tita und Leo Waldis, Angelika Freundschaft / Historisches / Krimi
Ferien auf dem Land! Tita findet dies schrecklich langweilig. Doch dann entdeckt sie eine Türe und steht plötzlich in einer anderen Welt. Das Haus ist dasselbe, aber die Umgebung sieht ganz anders aus. Hier trifft sie auf Leo, der gar nicht versteht, weshalb sie seine weite Hose komisch findet. Auf Titas Frage, ob er etwas gegen enge Jeans habe, lacht er nur und will wissen, was denn mit "Tschins" gemeint sei. Überdies finde er ihre blutigen Zehennägel schrecklich. Und dabei hat sich Tita doch beim Anmalen mit rotem Lack solche Mühe gegeben! Den beiden Kindern dämmert, dass sie eigentlich in zwei um 100 Jahre verschobenen Zeitebenen leben. Sie erkunden gemeinsam sowohl das eine wie das andere Jahrhundert. Es gelingt ihnen, Leos kranke Mutter mit Antibiotika von 1999 zu heilen. Und Leo unterstützt Titas arbeitslosen Vater mit Postkarten und Briefmarken aus dem 19. Jahrhundert, die dieser teuer verkaufen kann. Eine zarte Liebesbeziehung bahnt sich zwischen den beiden an. Aber dann sind die Ferien zu Ende. Die hervorragend erzählte Geschichte ist mit dem Schweizer Jugendbuchpreis ausgezeichnet worden.
 
556 Verschwörung gegen Hannibal Lenk, Fabian Krimi / Historisches / Sport
Vor den Toren Cartagenas zieht der Feldherr Hannibal 218 v. Chr. ein grosses Heer zusammen. Gerüchte über einen bevorstehenden Angriff auf Rom verdichten sich. Auch die Freunde Zirdan und Tazirat hören davon. Was sie allerdings noch viel mehr beschäftigt, sind Hinweise auf eine Verschwörung, der sie auf die Spur kommen. Bald schon geraten die beiden neugierigen Kinder, denen niemand Glauben schenken will, in grosse Gefahr. Im Verlauf des Ratekrimis aus der beliebten Reihe "Tatort Geschichte" geht es für die Leserinnen und Leser darum, gemeinsam mit ihren römischen Freunden Indizien richtig zu interpretieren und die Täter zu stellen. Dass die schlauen Kinder - unterstützt durch die mitfiebernde Leserschaft - am Schluss den Fall gemeinsam lösen, versteht sich von selbst. Im Anhang finden sich ein Glossar, eine Zeittafel, eine Karte sowie Informationen zu den Punischen Kriegen. Illustriert. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel: 032 624 90 21/ Mail:zkl@bibliomedia.ch).
 
557 Das Gold des Skorpions Banscherus, Jürgen Krimi
Pia fällt aus allen Wolken: Opa Puschkin ist verhaftet worden! Der ehemalige Tresorknacker war früher zwar für seine Einbrüche berühmt, aber mit der neuesten Einbruchserie hat er bestimmt nichts zu tun. Pia setzt alles daran, seine Unschuld zu beweisen. Dafür spannt sie Johannes ein, der eigentlich noch ganz andere Dinge von ihr will, als nur den Fall "Opa Puschkin" aufzuklären. Da platzt auch noch ihr Brieffreund Pablo aus Argentinien ins Haus, dessen Eltern inklusive Grossvater auf Kurzbesuch sind. Pia versucht zwar, ihm die unbequeme Lage ihres aussergewöhnlichen Opas zu verheimlichen; dies gelingt ihr aber nicht lange. Zum Erstaunen der Kinder stellt sich heraus, dass nicht Puschkin hinter den Einbrüchen steckt, sondern ein ehemaliger Arbeitskollege, dem er etwas schuldig geblieben ist. Und wie gross ist ihr Erstaunen erst, als Pablo feststellt, dass es sein Opa ist, der Puschkin ins Gefängnis gebracht hat! Dass der Fall am Ende gelöst und Puschkin wieder frei ist, ist Jürgen Banscherus' blühender Fantasie und seinem Humor zu verdanken, mit denen er sein rasantes Krimiabenteuer erzählt hat. 126 S. (Krimi)
 
558 Miesel und der Kakerlakenzauber Ogilvy, Ian Fantastisches / Gespenster / Hexen
Der grässliche Basil Trampelbone, seines Zeichens Onkel und Vormund von Miesel, besitzt die grösste und schönste Modelleisenbahn der Welt. Dieser gilt die ganze Leidenschaft des unheimlichen Hexers. Miesel dagegen fristet in seinem Haus ein elendes und trauriges Dasein. Dass er klein, mager, stinkend, struppig, zerlumpt, geplagt, einsam und immer hungrig ist - dies alles hat Miesel Basil zu verdanken, der Miesels Erbe in seine eigene Tasche gesteckt hat. Eines Tages kann Miesel nicht widerstehen, steigt auf den Dachboden und beginnt mit der Eisenbahn zu spielen. Selbstverständlich wird er dabei erwischt und von Basil zur Strafe als Spielfigur mitten in die Eisenbahnlandschaft gesetzt. Zum Glück ist er nicht Basils einziges Schrumpfopfer. Gemeinsam setzen sich die lebendigen Spielfiguren, die täglich ums Überleben kämpfen, mit viel Witz und genialen Einfällen gegen den fiesen Basil, gegen eine hungrige Fledermaus und eine wütende Riesenkakerlake zur Wehr. Und es gelingt ihnen, den bösen Zauber Basils zu brechen. Die mit viel Tempo, schrägem Humor und Ideenreichtum linear erzählte Geschichte garantiert ein Lesevergnügen erster Güte und eignet sich hervorragend auch zum Vorlesen. Illustriert. Dazu kann pro Lieferung ein Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
559 Als Opa alles auf den Kopf stellte Musgrove, Marianne Familie / Freundschaft / Krankheit
Kenzie und ihre ältere Schwester Thalia leben seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrem Opa. Die drei kommen wunderbar miteinander zurecht, doch seit Opa von der Leiter gefallen ist, wird er von Tag zu Tag seltsamer. Das darf bloss niemand wissen, da sind sich die Schwestern einig. Doch Opas Kapriolen und Ausfälle sind ein Geheimnis, das nicht nur schwer auf den Schultern der Mädchen lastet, sondern auch alles andere als leicht zu hüten ist. Kenzie und Thalia müssen nicht nur den ganzen Haushalt schmeissen, sondern auch Opa ständig im Auge behalten. Vor allem Kenzie, aus deren Perspektive erzählt wird, nimmt ihre Aufgabe sehr ernst und stösst endlich an ihre Grenzen. Die enge Beziehung zwischen Grossvater und Enkelinnen und die turbulenten Eskapaden des alten Mannes werden von der Autorin liebevoll und mit feinem Humor geschildert. Manchmal muss man beim Lesen lachen, oft kommen einem fast die Tränen. Ganz zum Schluss zieht die ältere Halbschwester mit Baby und Mann ins Haus und der demente Opa kommt in ein Altersheim, wo er gut aufgehoben ist. Die neue Regelung befreit die beiden Mädchen von einer Verantwortung, der sie nicht gewachsen sind. Die Beziehung zu ihrem Opa können sie nun ohne Sorgen geniessen.
 
560 Lippels Traum Maar, Paul Freundschaft / Märchen / Familie
Lippel, der eigentlich Philipp heisst, liest für sein Leben gern, sammelt eifrig Punkte von Milch- und Joghurtverpackungen und hat eine Vorliebe für das eingemachte Obst von Frau Jeschke. Lippels Welt ist in Ordnung - bis seine Eltern für eine Woche verreisen, ohne ihn. Frau Jakob, die in dieser Zeit für ihn sorgen soll, hat kein Verständnis für seine Vorlieben und nimmt ihm das neue Buch mit den Erzählungen aus dem Morgenland weg. Lippel ist erschüttert, doch dann beginnt er nachts die Geschichte selbst weiterzuträumen. Menschen aus seiner Umgebung, so Frau Jakob und Frau Jeschke, aber auch seine neue Klassenkameradin Hamide und deren Bruder Arslan, spielen in seinen Träumen eine Rolle. Gemeinsam gelingt es den Kindern, sich gegen die listenreiche böse Tante zur Wehr zu setzen, die deutlich Frau Jakobs Züge trägt. Unterstützung erhalten sie dabei von einer Herbergsbesitzerin, die stark an Frau Jeschke erinnert. Lippels Träume aus dem Morgenland helfen ihm, die elternlose Zeit zu überstehen. Paul Maar erzählt eine zeitlose, warmherzige und humorvolle Geschichte, die durch die Kraft der Fantasie lebendig wird. Die hübschen Zeichnungen hat der Autor gleich selbst beigesteuert. Der 1984 erschienene Roman, ein Klassiker der Kinderliteratur, ist verfilmt worden; zudem sind verschiedene Hörbuchfassungen auf dem Buchmarkt erhältlich. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
601 Die Nacht der Nerze Roth, Nicolas Umweltprobleme / Gesellschaft / Abenteuer / Gesellschaftskritik
Im Hühnergelege der Schule sind alle Küken getötet worden. Die Schüler wollen herausfinden, wer dies getan hat. Janine, Rebecca und Benedikt fangen ein verletztes Tier ein und bringen es zur ortsansässigen Tierärztin. Hier erfahren sie, dass die ehemalige Hühnerfarm ausserhalb des Dorfes zur Nerzfarm umfunktioniert wurde. Nachdem sie über die dortige grausame Tierhaltung aufgeklärt worden sind, beschliessen sie, gegen den Betrieb vorzugehen. Dabei können sie auf die Mithilfe der Schule und der Tierärztin zählen, nicht aber auf die Unterstützung der Behörden, die sich einen neuen Wirtschaftsschub durch diese Firma erhoffen. Auch Janines Vater, der lange Zeit arbeitslos war, hat dort endlich einen neuen Job gefunden. Er will aber nicht so recht damit herausrücken, worin nun seine neue Tätigkeit besteht. Über das gekonnt konstruierte Beziehungsnetz baut sich in dieser realistisch erzählten Geschichte eine ungeheure Spannung auf. Da bleibt kein Platz für einfache Lösungen. Und die kämpferischen Jugendlichen gehen, trotz Widerstands, konsequent ihren Weg. Im Anhang findet sich Informationsmaterial (u.a. auch zur Gründung von Green-Teams unter dem Patronat von Greenpeace).
 
603 Der Ruf des Kulanjango Lewis, Gill Tiere / Freundschaft / Andere Kulturen / Abenteuer
Empfehlung der 6. Klasse, Schulhaus Buchen in Speicher AR: Nachdem Iona und Callum Freundschaft geschlossen haben, verrät das seltsame Mädchen ihm ein Geheimnis: Auf dem Land seiner Familie hat sie ein Fischadlerweibchen entdeckt. Gemeinsam beobachten die beiden, wie es sich dem Nest nähert und wie endlich ein Junges aus dem Ei schlüpft. Als sich das Weibchen, das sie Iris nennen, eines Tages in einer Angelschnur verfängt, müssen sie Hilfe holen. Der Wildhüter rettet den verletzten Vogel und versieht ihn mit einem Sender. Callum darf den stolzen Vogel in die Freiheit entlassen. Da es Spätherbst ist, fliegt der Zugvogel nach Afrika. Dank des Senders können Iona und Callum die Reise ins Winterquartier verfolgen. Da wird Iona plötzlich schwer krank und stirbt. Zudem verliert sich in Gambia auch noch die Spur des Adlers. Callum setzt per E-Mail alle Hebel in Bewegung. Während in seiner Heimat die Winterstürme toben, bieten die herzlichen E-Mails von Jeneba aus Gambia Trost; damit öffnet sich auch ein neuer, ungeahnter Handlungsstrang. Dem tapferen Callum gelingt es, seiner neuen Freundin in Afrika und seinem wilden Schützling trotz scheinbar unbezwingbarer Hindernisse zu helfen. Die spannende Handlung wirkt sehr real und ist emotional und berührend erzählt, so dass Leserinnen und Leser sofort in die Geschichte eintauchen und atemlos bis zum Ende durchlesen wollen. Als besonderer Pluspunkt wird von der 6. Klasse aus Speicher erwähnt, dass das Buch in der Ich-Form erzählt ist.
 
605 Die Schwarzen Brüder Tetzner, Lisa/Binder, Hannes Schweizer Autoren / Gesellschaft / Freundschaft / Historisches
Noch um die Mitte des 19. Jahrhunderts wurden Tessiner Knaben als Kaminfeger nach Mailand verkauft. Dort wurden sie wie Sklaven gehalten und nur wenige von ihnen haben überlebt. Beeindruckt vom harten Schicksal der kleinen Kaminfeger schrieb Lisa Tetzner mit ihrem Mann Kurt Held einen Roman, der 1941 erschienen ist. Das Autorenehepaar erzählt die Geschichte von Giorgio, einem 14-jährigen Jungen aus dem Verzasca-Tal. Die Familie ist arm, die Not ist gross. Und endlich gibt der Vater dem Drängen des Mannes mit der Narbe nach und verkauft seinen Sohn als Kaminfeger nach Mailand. Wie viele andere Jungen auch, wird Giorgio ausgebeutet. In seinem Elend erfährt Giorgio aber auch Freundschaft und Solidarität im Geheimbund der Schwarzen Brüder. Hans ten Doornkaat hat den umfangreichen Text für das vorliegende Buch gekürzt und stark bearbeitet. Hannes Binder erzählt den Roman in Bildern nach. Dies tut er anhand von Skizzen und altem Bildmaterial. Dank der engen Zusammenarbeit des Künstlers und des Textbearbeiters ist ein Werk entstanden, das im Wechselspiel zwischen Bild und ausgewähltem Text den Jugendbuchklassiker auf faszinierende Weise neu erzählt. Dieser Zugang zur Geschichte Giorgios macht Lust auf mehr, vielleicht sogar auf die Lektüre des umfangreichen Originaltextes oder auf die Hörspielfassung. Gebunden. Dazu kann pro Lieferung ein Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
606 Das Meer der 1000 Gefahren Lenk, Fabian Abenteuer
Leserinnen und Leser schlüpfen in die Rolle eines begeisterten Hobby-Tauchers, der mit Freunden das Great-Barrier-Reef vor Australien erkunden will. Da erfährt die Tauchergruppe, dass in der Nähe ein U-Boot auf Grund gelaufen ist. Einige Jungs möchten jetzt lieber nach dem U-Boot tauchen als die Tier- und Pflanzenwelt um das Korallenriff zu erforschen. Jeder einzelne Leser entscheidet selbst, welcher Gruppe er sich anschliessen will. Und er erlebt so lesenderweise zahlreiche individuelle Abenteuer. Der Band aus der Reihe "1000 Gefahren. Du entscheidest selbst!" ermöglicht durch sein Angebot an interaktivem Mitentscheiden eine Vielfalt an spannenden Leseabenteuern, die auch leseschwächere Schülerinnen und Schüler zu faszinieren vermögen. Illustriert.
 
607 Umsonst geht nur die Sonne auf Pelgrom, Els Historisches
Umsonst geht nur die Sonne auf! Diese Erfahrung muss die 11-jährige Fine machen, die als armes Mädchen vom Land in einem städtischen Arzthaus Arbeit findet und dort schikaniert wird. Illustriert.
 
608 Donner im Paradies Ziegler, Reinhold Abenteuer / Freundschaft
Wer macht denn schon ein Paradies kaputt? Niemand, sollte man meinen. Aber genau das hat die Firma von Melanies Vater vor. Das "Paradies" ist ein alter Gutshof mit einem verwunschenen Park, in dem man herrlich spielen kann. Jetzt aber soll dort ein Parkplatz hin. Melanie ist wütend. Mutig stellt sie sich zusammen mit ihren Freunden Paul und Butsch gegen das Projekt und versucht, die zerstörerischen Pläne zu durchkreuzen.
 
609 Toboggan oder das gestohlene Bild Badertscher Krimi / Schweizer Autoren
Eines Nachts beobachtet der elfjährige Noël einen älteren Herrn, der im Regen ums Kunstmuseum herumschleicht und in seinen Mantelkragen spricht. Noëls Neugier ist geweckt! Gemeinsam mit seinem Freund Joël beschliesst er, den Unbekannten und seine nächtlichen Aktionen zu überwachen. Die Spur führt auf Umwegen zu einem Hundesalon. Als dann "Toboggan", das berühmte Bild von Henri Matisse, aus dem Kunstmuseum verschwindet, tappt die Polizei im Dunkeln. Noël und seine Freunde - inzwischen ist die ebenso freche wie clevere Anna-Magdalena zur Fahndungsgruppe dazugestossen - finden sehr bald heraus, wo sie nach dem Bild suchen müssen. Im Vordergrund der Geschichte stehen wohl die unterhaltsamen Ermittlungen der Kinder, im Verlauf der spannenden Handlung spielen aber immer wieder auch soziale und gruppendynamische Probleme eine Rolle. Die Leserschaft erfährt von Noëls getrennt lebenden Eltern, die schon lange aufgehört haben, miteinander zu reden. Im Verlauf der turbulenten Handlung begreifen sie endlich, dass sie ihrem Kind damit keinen Gefallen tun. Aber auch die Freundschaft unter den drei Kindern ist auf die Probe gestellt: es gilt, Enttäuschungen und Eifersüchteleien zu bewältigen. Mit diesem Erstling ist dem jungen Schweizer Autor ein spannender und mit viel Sinn für Humor und Situationskomik erzählter Krimi gelungen. Gebunden.
 
610 Die Schatzinsel Stevenson, Robert Louis Abenteuer / Historisches
Mit dem Schiffsjungen Jim Hawkins erleben wir die spannende Reise zur Schatzinsel. Die Karte zur Schatzsuche ist das Vermächtnis des legendären Kapitän Flint. Es stellt sich jedoch bald heraus, dass einige Mitglieder der Mannschaft von diesem geheimen Plan wissen und dass sie Piraten angeheuert haben, um den Schatz selber zu heben. Der klassiker in altersgerechter Bearbeitung. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
611 Weiberkram? Zeevaert, Sigrid Familie / Liebe / Freundschaft
Jasper hat drei Schwestern. Die sind echt nervig! Bis heute nimmt er Mama und Papa übel, dass sie nicht wenigstens für einen kleinen Ausgleich gesorgt haben. Auch wenn er unterdessen gelernt hat, sich gegen seine drei Schwestern zu wehren. Und manchmal ist es gar nicht so schlecht, von der kleinen Schwester als grosser Retter gefeiert zu werden oder in Sachen Liebe für die "Grosse" in geheimer Mission unterwegs zu sein. Zum Glück hat er Ben, seinen Freund, mit dem er alles besprechen kann. Er seinerseits steht ihm bei, als dessen Eltern sich trennen. Über Marie, seine mittlere Schwester, lernt Jasper Bele kennen, die so ganz anders ist als alle Mädchen, die er bisher getroffen hat. Ganz sachte bahnt sich eine feine Liebesgeschichte an - mit all den Heimlichkeiten, die zu ersten Liebeserfahrungen gehören. Das mit feinem Humor und viel Wärme erzählte Buch vermag sowohl Mädchen als auch Jungen anzusprechen.
 
612 Wir alle für immer zusammen Kuijer, Guus Freundschaft / Emigranten / Familie
Das Leben der elfjährigen Polleke ist alles andere als einfach. Ihr Freund Mimun, ein Moslemjunge, hat mit ihr Schluss gemacht, weil sie Dichterin werden will und sich dies in seiner Kultur für eine Frau nicht schickt. Polleke schreibt ihm einen wütenden Brief, den leider der Lehrer erwischt. Dieser bezichtigt sie des Rassismus. Was wiederum ihre Mutter erzürnt, die ihm deutlich ihre Meinung sagt. Der Lehrer verliebt sich in die temperamentvolle Mutter und verkehrt bald schon bei Polleke zu Hause. Und da ist auch noch ihr eigentlicher Vater, der wegen Haschischhandel im Gefängnis sitzt. An den Wochenenden reist Polleke zu den Grosseltern auf den Bauernhof, wo sie endlich ihr kompliziertes Lebenspuzzle hinter sich lassen kann und Ruhe und Halt findet. Mimun gelingt es endlich auch, sich dem Druck seiner Eltern zu widersetzen: An einem Samstag setzt er sich in den Zug und besucht Polleke und ihr Lieblingskälbchen. Trotz der vielen Probleme, die angesprochen werden, ist das Buch - aus der Ich-Perspektive von einer Polleke erzählt, die kein Blatt vor den Mund nimmt - äusserst vergnüglich zu lesen und eignet sich bestens als Grundlage für Diskussionen. Das in kurze Kapitel gegliederte Buch wird von hübschen kleinen Gedichten und Vignetten aufgelockert, so dass es sich auch für schwächere Leserinnen und Leser gut eignet. 91 S.
 
613 Till Eulenspiegel Bartos-Höppner, Barbara Schelmen- und Lügengeschichten
Zu nächtlicher Stunde träumt ein junger Mann beim Eulenspiegelbrunnen in Mölln, wie Till Eulenspiegel ihm höchst persönlich seine Schelmenstreiche erzählt. Einzelne Geschichten animieren zum Nachspielen und zum Schreiben neuer Abenteuer. Illustriert.
 
614 Als Zeus der Kragen platzte Inkiow, Dimitri Märchen / Historisches / Sagen
In siebzehn Geschichten erzählt der Autor die berühmtesten griechischen Sagen nach. Bekannte Sagen, wie z.B. die Entführung Europas durch Zeus als Stier oder die Büchse der Pandora, und weniger bekannte wechseln sich ab. Die junge Leserschaft lernt berühmte Helden wie Achilleus, unfolgsame Söhne wie Tantalos oder Könige wie Sisyphos kennen. Die letzte der Geschichten ist Philemon und Baukis gewidmet, die Zeus Gastrecht gewähren und von ihm dafür grosszügig belohnt werden. Die Lektüre der vier- bis zehnseitigen Geschichten ist sehr vergnüglich. Die antiken Sagen wirken nicht altertümlich, denn Dimiter Inkiow erzählt in einer stufengerechten, aber nie anbiedernden Sprache. Humor und ein - zeitweise ironisches - Augenzwinkern bieten, gemeinsam mit den köstlichen Illustrationen, einen spannenden Zugang zu diesem klassischen Stoff. Dank einfacher Sprache und grossem Druck kann das Buch bereits auch schon für eine Lektüre ab der 4. Klasse eingesetzt werden.
 
615 Stromschnelle (Fünf Asse) Schlüter, Andreas / Margil, I. Krimi / Freundschaft / Sport
bis Sommer 2017 : Fehltritt. Die fünf Asse, drei Jungen und zwei Mädchen, begeisterte Sportler, unterscheiden sich in Charakter und in ihren sportlichen Vorlieben. Befreundet sind sie trotzdem und bereiten sich gemeinsam auf das Kajakwettrennen zur Eröffnung der neuen Wildwasseranlage vor. Dabei kommt ihnen eine Jugendbande in die Quere, die nicht nur unangenehm, sondern auch kriminell ist. Die einzigen, die den fünf Assen gegen die Bande helfen können, sind ausgerechnet die Grünheimer, ihre grössten sportlichen Gegner. Ein Wettkampf soll entscheiden, ob diese zur Hilfe bereit sind. Der Kinderkrimi ist klar und einfach geschrieben, das Thema Sport sorgt für zusätzliche Spannung. Auch für schwächere Leser geeignet.
 
616 Star Naoura, Salah Gesellschaft / Familie / Lustiges
Marko ist zum ersten Mal in seinem Leben auf einer Rennbahn, er setzt auf ein Aussenseiter-Pferd und gewinnt ein kleines Vermögen. Marko kann hellsehen, davon ist nicht nur seine Mutter überzeugt. Obwohl Marko eine logische Erklärung für sein Insiderwissen hätte, hält er den Mund und geniesst die neue Rolle als Wunderkind. Bald schon wird er zu einer Talentshow ins Fernsehen eingeladen, auch dort feiert er einen grossen Triumph. So berühmt zu sein, hat allerdings seine Tücken; mit dem plötzlichen Reichtum ist das genauso und bald läuft Markos Leben völlig aus dem Ruder. Das verunsichert, das macht Angst und Mutter und Sohn sehnen sich schnell schon nach ihrem früheren unspektakulären Leben zurück. Wie die beiden wieder aus dem Schlamassel herausfinden, ist nicht nur spannend, sondern auch sehr amüsant zu lesen. Gerade weil die Lektüre an die Grenze dessen geht, was sich im realen Leben ereignen kann, muss man immer wieder lachen und schmunzeln. Gleichzeitig regt der Autor zum Nachdenken darüber an, wie sehr Geld und Ruhm Menschen verändern können.
 
617 Alles Lüge Feid, Anatol Drogen / Familie
Die Eltern verschweigen ihrer jüngeren Tochter Martina die Tatsache, dass die ältere Tochter drogensüchtig ist. Um nicht an der Lügenlast zu zerbrechen, findet Martina den Weg zur Drogenberatung.
 
618 Amira, du gehörst zu uns! Rusch, Regina Emigranten / Freundschaft
Amira, die in Deutschland geboren wurde, soll mit ihrer Familie nach Bosnien abgeschoben werden. Ein amtlicher Brief verändert schlagartig das Leben der Familie, die seit 14 Jahren in Deutschland lebt. Amira und Merle, ihre beste Freundin, verstehen die Welt nicht mehr. Amiras Heimat ist doch hier! Was soll sie in Bosnien? Zum Glück setzt sich die ganze Klasse für sie ein und organisiert, unterstützt von ihrer Lehrerin, den Widerstand. Mit einer Brief- und Unterschriftenaktion sowie der Mobilisierung der Bevölkerung gelingt es den Kindern schliesslich zu erreichen, dass die Familie Simic bleiben darf. Der spannend geschriebene Jugendroman schildert anschaulich und differenziert, was es für Menschen bedeutet, als Asylanten mit der Ungewissheit und der Angst vor einer Ausweisung hier leben zu müssen. Der positive Ausgang der Geschichte will junge Leserinnen und Leser zu eigenem Mitdenken anregen.
 
619 Einmal Erde und zurück. Der Besuch des alten Kindes Lewinsky, Charles Fantastisches / Lustiges / Gesellschaft / Schweizer Autoren
Das alte Kind kommt von einem fremden Planeten, wo Menschen als Erwachsene geboren werden und dann langsam zu Kindern - und damit zu vernünftigen Wesen! - heranreifen. Es reist als Schüler für seine Abschlussarbeit in Völkerkunde durchs Weltall, um Feldforschung bei einem primitiven Stamm zu betreiben. Eingetroffen auf der Erde sucht sich das 499 Jahre alte, neugierige, freche und gelehrige Kind eine Unterkunft und bringt das Leben des verdatterten Schriftstellers, bei dem es einzieht, ab sofort gehörig durcheinander. Während seines ganzen Aufenthalts auf der Erde stellt das alte Kind alles in Frage und auf den Kopf. Es verwirrt den Stadtrat, der mitten durch den Park eine Schnellstrasse plant, oder es befreit die Tiere im Zoo, die ja nichts verbrochen haben und deswegen zu Unrecht hinter Gittern sitzen. Das Prinzip "verkehrte Welt" zieht sich konsequent durch die ganze Geschichte durch, und von der ersten bis zur letzten Seite jagen sich Sprachspielereien und Schabernack. Mittels konsequentem Hinterfragen liefert Lewinskys Geschichte viel Stoff zu philosophischen Überlegungen und Diskussionen. Chrigel Farners Zeichnungen, in denen er gekonnt mit skurrilen Elementen der Erzählung spielt, runden das Buch ab. Informationen über den Autor: www.lewinsky.ch
 
620 Das unheimliche Auge Zeindler, Peter Krimi / Schweizer Autoren
Von seinem Vater hat der 12-jährige Nico ein altes Gemälde geschenkt bekommen. Schon bald bemerkt er, dass ihn, betrachtet er das Bild aus einem bestimmten Blickwinkel, aus der dargestellten Landschaft ein Auge anstarrt. Nach dem ersten Schreck versucht Nico gemeinsam mit seinem Freund Moritz herauszufinden, was es mit diesem Auge auf sich hat. Seltsam ist auch, dass sich plötzlich andere Leute für das Bild zu interessieren beginnen. Und eines schönen Tages verschwindet es auf mysteriöse Weise. Nico und seine Freunde nehmen die Spur auf und suchen nach dem Täter. Die Verfolgungsjagd mit Hindernissen mündet schliesslich in ein Happyend. Unterhaltsamer Kinderkrimi des bekannten Schweizer Autors Peter Zeindler. Gebunden.
 
621 Die Kinderkarawane Rutgers, An Abenteuer
Die Geschichte der sieben Sager-Kinder, die im Jahre 1844 ganz allein durch den wilden Nordwesten Amerikas zogen. Ihr Vater und ihre Mutter erlagen den Strapazen dieser Reise. Und der Rest der Auswanderer beschloss, sich im leichter erreichbaren Kalifornien anzusiedeln. Die Kinder aber ziehen weiter, um das vom Vater gesteckte Ziel zu erreichen.
 
622 Die Nacht als keiner schlief Sörlle, Steinar Abenteuer
Leif, Knut und Tine wagen sich trotz warmem Frühlingswind auf das Eis im Fjord hinaus, um dort zu fischen. Das Eis bricht, und die drei Kinder treiben vom Festland weg. Nur ein Wunder oder eine mutige Tat kann die Kinder noch retten.
 
623 Der kleine Prinz Saint-Exupéry, Antoine de Fantastisches
Der Erzähler begegnet nach einer Notlandung mit seinem Flugzeug in der Wüste Sahara dem kleinen Prinzen, der eigentlich auf einem anderen Planeten lebt. Dieser erzählt ihm von seiner Heimat und von seinen Erlebnissen auf der Erde, von der Begegnung mit dem Fuchs, mit der Schlange und der Rose. Nach der Reparatur der Maschine kehrt der kleine Prinz auf seinen winzigen Stern zurück. Der hochpoetische Text regt zu philosophischem Nachdenken über Fragen des Seins an. Illustriert. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.:032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
624 Grimbolds Reich Gray, Nicolas Fantastisches / Abenteuer / Freundschaft
Der schwarze Kater Grimbold nimmt Mummel, den kleinen Ziegenhirten, mit auf eine fantastische Reise in eine Welt voller Magie und Fabelwesen. Hier, in Grimbolds Reich, erlebt Mummel von nun an jede Nacht ein neues Abenteuer. Mummel, der sich nicht nur als Hirte, sondern viel mehr als Geschichtenerzähler sieht, ergreift gerne die Gelegenheit, möglichst viel Stoff für seine Erzählungen selbst zu erleben. Doch schon bald merkt er, dass er über Fähigkeiten und Talente verfügt, die mit seiner geheimnisumwobenen Herkunft zu tun haben müssen. Er erfährt, dass er als Königssohn geboren wurde und dass er eine Aufgabe zu erfüllen hat. Er bringt die Versöhnung zwischen dem mächtigen Zauberer und dessen Sohn zustande. Am Schluss kehrt er wieder in seine Welt zurück und überlässt seine Rolle als Prinz Jeffrey, dem Lautenspieler. Dafür darf er den Ring behalten, der es ihm ermöglicht, die Sprache der Tiere weiterhin zu verstehen. Die fantastische Geschichte zieht Leserinnen und Leser nicht zuletzt dank ihrer intensiven und dichten Sprache in ihren Bann.
 
626 Travis Delaney - Was geschah um 16:08 Brooks, Kevin Krimi / Freundschaft / Familie
Auf der Beerdigung seiner Eltern beobachtet der dreizehnjährige Travis einen Mann, der heimlich fotografiert. Als dann auch noch im Detektivbüro seiner Eltern eingebrochen wird, zweifelt Travis immer mehr daran, dass diese bei einem Unfall gestorben sind. Das ist nur der Anfang dieses temporeichen und spannenden Jugendkrimis, in dem es nur so von Geheimdienstlern wimmelt. Mit Hilfe seiner Grosseltern und seiner Freunde übersteht Travis viele gefährliche Situationen. Klare Sprache, Tempo und Spannung machen dieses Buch auch zu einem Pageturner und einer reizvollen Lektüre für Wenigleser.
 
627 Gwydion - Der Weg nach Camelot Schwindt, Peter Historisches / Fantastisches / Abenteuer
Empfehlung der Klasse S1a, Buttikon: Im Buch geht es um den Bauernjungen Gwydion, der schon immer Ritter werden wollte. Als sein Tal von den Sachsen überfallen wird, reitet er nach Camelot, um seinen Traum zu verwirklichen. Im Dienst von König Arthur erlebt er viel und rettet am Schluss die Burg während einer Belagerung sogar vor der Stürmung. Die Geschichte ist so geschrieben, dass man alles auf Anhieb versteht. Das Lesen war überhaupt nicht anstrengend, auch die Wortwahl finden wir sehr gut. Wenn man das Buch liest, kann man sich die Geschichte bildlich vorstellen und fühlt sich in sie hineinversetzt. Man lebt in einer mittelalterlichen Welt mit Dörfern, Städten, Burgen und geheimnisvollen Sümpfen. Das Buch ist von Anfang bis zum Schluss lesenswert - und jeder sollte es gelesen haben, denn es ist so spannend, wie dies nur wenige Bücher sind. Wir fanden das Buch richtig toll und würden uns über eine Fortsetzung sehr freuen. (Drei weitere Bände sind im Buchhandel oder in Bibliotheken erhältlich.) Zusätzlich zum Buch kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
628 Verschollen in der Pyramide Naumann, Rosa Historisches / Krimi / Abenteuer
Die 13-jährige Setha wächst in einem Dorf des alten Ägypten auf. Anstelle ihrer Mutter, die bei der Geburt des Bruders Hatu starb, sorgt sie für die Familie. So erfährt der Leser hautnah ein Stück Alltagsleben der damaligen Zeit: das Leben in einem Dorf, die tägliche Arbeit, die Nahrung und die Welt der Götter. Sethas Vater wohnt im Pyramidendorf und arbeitet in den Grabkammern. Während des Weihefestes der Cheopspyramide verschwindet er. Setha und ihr Freund Meketre, die ihn abholen wollen, machen sich auf eine gefährliche Suche. Sie kommen den Anhängern des Krokodilgottes Sobek, die in der Pyramide geheime Treffen und magische Rituale abhalten, auf die Spur. Die Sobek-Anhänger sind es auch, die Sethas Vater gefangen halten. Den beiden Jugendlichen gelingt es, die Verschwörung aufzudecken und den Vater zu befreien. Die Geschichte liest sich spannend wie ein Krimi und ist gleichzeitig so informativ wie ein Sachbuch. Im Anhang finden sich kurzer historischer Abriss, Begriffserklärungen und ein Brotrezept sowie Anleitungen fürs Schminken und die Herstellung von Schmuck. Illustriert, 124 S.
 
629 Tom Sawyers Abenteuer Twain, Mark Abenteuer / Lustiges
Christian Somnitz hat die berühmten Lausbubengeschichten um Tom Sawyer und Huckleberry Finn gekonnt übersetzt und verknappt. Der unnachahmliche Stil und Humor Twains und die Spannung der Geschichten bleiben erhalten. Die Kürzungen um mehr als ein Drittel erleichtern zugleich den Zugang, so dass diese Fassung sowohl für geübte Leser als auch für solche mit einer niedrigeren Lesekompetenz ein Vergnügen ist.
 
630 Svenja hat's erwischt Bieniek, Christian Freundschaft / Liebe
Svenja ist zwölf und sie ist die Kleinste ihrer Klasse. Mit Detektivaufträgen will Svenja das Geld für den Kauf der Skytoucher-Schuhe zusammensparen. Für ihre Cousine Mona soll sie herausfinden, ob Pascal, der umschwärmte Skateboarder, bereits eine Freundin hat. Dabei verliebt sie sich selbst in ihn. Mit ihrem Liebeskummer beschäftigt, merkt Svenja nicht, wie sehr sich Tim aus ihrer Klasse um sie bemüht und ihr beim Skateboardfahren hilfreich zur Seite steht. Ein humorvoll geschriebener Jugendroman über die erste Liebe.
 
631 Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder Frieser, Claudia Historisches
Empfohlen von der 6. Klasse aus Eggiwil: Durch einen Brief von seinem Grossvater erhält Osker den Hinweis, wie er ins Mittelalter gelangen kann. Dort trifft er den Jungen Albrecht und freundet sich mit ihm an. Abends kann er nicht mehr heim, weil die Tore der Stadt verschlossen sind, er muss die Nacht auf der Strasse verbringen, wird zusammengeschlagen und wacht im Spital wieder auf. Er kann sich an nichts mehr erinnnern und wird von der Baderin Katrin aufgenommen. Zur selben Zeit verschwinden im Spital mehrere Babys. Ein kleiner Junge stirbt bei der Amme. Katrin stellt fest, dass das gestorbene Baby nicht dasselbe ist, das die Eltern der Amme in Obhut gegeben haben. Am nächsten Morgen wird Katrin der Hexerei beschuldigt und ins Lochgefängnis gesteckt. Wird Oskar das Geheimnis lösen und Katrin befreien? Rahel, Valerie, Nadine und Joana aus Eggiwil schreiben zu diesem Buch: "Wir finden das Buch sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet, weil es in der heutigen Zeit und der Zeit des Mittelalters spielt. Das Buch ist verständlich geschrieben und wird nicht unnötig in die Länge gezogen. Es verschafft einen guten Einblick in die Zeit des Mittelalters." Das Buch ist der erste Band der Oskar-Reihe von Claudia Frieser, die unterhaltsam und spannend von Oskars Zeitreisen in das Nürnberg Albrecht Düreres erzählt.
 
632 Das Falkenschloss Michels, Tilde Historisches / Hexen
Ritter, Burgen, Hexen - all dies fasziniert Jonas ungeheuer. Und per Mausklick erfüllt sich sein grösster Wunsch: Ein rätselhafter Historiker eines sogenannten Instituts für Vergangenheitsforschung befördert ihn ins Mittelalter zurück. Nun steht er in Samtwams und Stulpenstiefeln inmitten einer Jagdgesellschaft. Hier, auf dem Falkenschloss, kommt Jonas die Aufgabe zu, einen Fall aufzurollen, der zu einem falschen Gerichtsurteil geführt hat. Sein Gegenspieler ist der finstere Magier Maluban. Doch erhält er von ungeahnter Seite Hilfe. Auf spannende Weise erfahren junge Leser ein Stück Alltag im Mittelalter sowohl aus der Perspektive der Ober- als auch der Unterschicht. Im Rahmen einer krimiartigen Handlung gelingt es der Autorin, Ursachen und Ausmass von Armut und Abhängigkeit im Mittelalter zu zeigen. Die Hexenverfolgung mit den dazugehörigen irrwitzigen Anschuldigungen und den dahinterstehenden machtpolitischen Absichten wird thematisiert. Jonas kleine Schwester folgt ihrem Bruder, als er in Not gerät, per Zeitreise zurück ins Mittelalter. Und gemeinsam lösen die Kinder das Rätsel und finden den Rückweg. Mit Tilde Michels Roman "Das Falkenschloss" liegt eine moderne und spannende Alternative zu Heinrich Wiesners "Jaromir"-Büchern vor. Schwierigkeitsgrad: leicht
 
633 Djemas Traum vom grossen Auftritt Keïta, Idrissa Andere Kulturen / Freundschaft / Familie / Sport
Eines Tages erfährt Djema, dass seine Familie von Bougouni in die grosse Stadt Bamako ziehen muss, weil sein Vater die Arbeitsstelle verloren hat. Hier ist alles anders. Djema erfährt zum ersten Mal, was Hunger ist. Doch er lässt sich nicht entmutigen. Auf Streifzügen mit seinen neuen Freunden erkundet er die Stadt, ist fasziniert von jungen Strassenmusikanten, spielt Fussball und erfährt, wo man Mangos stehlen kann. Hier knüpft er auch erste zarte Liebesbande. In den Sommerferien darf Djema zu seinem Onkel ins Dorf fahren, wo er in eine Gesellschaft eintaucht, die von traditionellen Normen und Ritualen geprägt ist. Auch hier muss sich Djema behaupten. Eins aber weiss er ganz genau: Er will berühmt werden! Unsicher ist einzig noch, ob als Musiker, Dichter, Fussballer oder Ringer. Der humorvoll und mit grossem Einfühlungsvermögen erzählte, autobiografisch gefärbte Roman zeigt ein differenziertes Bild eines Kinderalltags in Westafrika, einer Welt voller Kontraste - zwischen Tradition und Moderne, zwischen Stadt und Land. Enthält Glossar. Gebunden.
 
634 Paul Vier und die Schröders Steinhöfel, Andreas Alltag / Freundschaft / Familie / Gesellschaft
Empfehlung der 6. Klasse, Sekundarschule Gelterkinden: In der gediegenen und verschlafenen Ulmenstrasse zieht eine neue Familie ein, und die vier Schröder-Kinder sorgen schon bald für Ärger und Aufregung. Denn die Schröders sind alles andere als eine normale Familie. Die alleinerziehende Mutter mit ihren vier seltsam aussehenden Kindern, die erst noch von verschiedenen Vätern sind, hat es wahrlich nicht einfach, der Ausgrenzung und den Vorurteilen zu begegnen. Paul Walser, genannt Paul Vier, kümmert sich nicht um die Ansichten von spiessigen Bürgern und so erregen die Schröders, vor allem die schöne Delphine, seine Aufmerksamkeit. Das Buch greift viele verschiedene Themen auf: Freundschaft, Familie, Vorurteile, Erziehung, Zusammenleben, Krankheit etc. Damit regt es zu intensiven Diskussionen an. Zudem ist das Buch sehr abwechslungsreich: Es hat sehr spannende Passagen, aber auch tragische, romantische, fantastische und lustige. Die Sprache entspricht dem Niveau einer 6. Klasse; allerdings gibt es einige Wörter und Formulierungen, die erklärt werden müssen (z.B. Stammhalter). Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden, nur per Mail : zkl@bibliomedia.ch oder Tel.: 032 624 90 21.
 
635 Die Schlawiner Guzman, Michael de Familie / Gesellschaft / Abenteuer / Lustiges
Albert lebt mit seiner Mutter in einem Wohnwagen am Rande einer Kleinstadt in den USA. Trist ist es hier, zu mehr reicht das Einkommen der Mutter einfach nicht. Neue Perspektiven sind nicht in Sicht, auch nicht im Land der unbegrenzten Möglichkeiten - bis eines Tages Grossvater Wendell auftaucht. Ein wahrer Gentleman, findet Albert. Und als Grossvater ihn für ein Weekend nach Seattle einlädt, nimmt Albert begeistert an. Grossvater Wendell ist eine schillernde Persönlichkeit mit einer grossen Lebenserfahrung und vielen, sehr ungewöhnlichen Freunden. Er ist einer, der es mit den Gesetzen nie sehr ernst genommen hat, ein Schlawiner eben, aber einer mit einem guten Herzen. Albert ist beeindruckt und beweist im Verlauf des Wochenendes in einer äusserst brenzligen Situation, dass auch er das Zeug zum Schlawiner hätte. Doch ist dies am Ende nicht sein Weg: Nach dem Wochenende beschliesst er, sich in der Schule ins Zeug zu legen mit dem Ziel, ein Studium zu ergreifen. Die Mittel dazu hinterlässt ihm Wendell, der Grossvater der etwas anderen Art. Die spannende und kurzweilige Lektüre bereitet grosses Vergnügen, bringt immer wieder zum Schmunzeln und regt zu Diskussionen über Recht und Unrecht sowie den Sinn des Lebens an.
 
636 Das Geheimnis im 13. Stock Fleischman, Sid Fantastisches / Historisches / Abenteuer
Buddy und Liz wachsen ohne Eltern auf und meistern ihr Leben mehr schlecht als recht. Ein mysteriöser Telefonanruf von Tante Abigail, die seit dreihundert Jahren tot ist, weckt die Neugierde der beiden. Sie machen sich auf die Suche nach der Tante und verschwinden durch einen "Zeitschlitz" ins 17. Jahrhundert. Dabei trifft Buddy auf den Kapitän eines Piratenschiffs und Liz hilft ihrer Tante, die als Hexe angeklagt wird.
 
638 Katzensprünge Brandt, Heike Familie / Rassismus / Freundschaft
Für den elfjährigen Dirk ist die Welt nach dem Umzug mit seiner Mutter nach Berlin überhaupt nicht in Ordnung. Er muss die Trennung von seinem Vater verkraften. In der neuen Nachbarschaft wohnen Paul und Amina, die beide dunkelhäutig sind und mit denen er sich anfreundet. Und er lernt Emil, den Skater, kennen, der für HipHop schwärmt. Dann ist da noch Markus, der sich mit rassistischen Typen herumtreibt. Dirk muss miterleben, dass Paul und Amina fremdenfeindlichen Angriffen ausgesetzt sind. Er merkt aber auch, dass Markus nicht so fies ist, wie er tut. In der feinfühlig und warmherzig erzählten Geschichte erfahren Schülerinnen und Schüler, wohin Gruppendruck führen kann und wie Kinder in schwierigen Situationen Auswege suchen und auch finden.
 
639 Lelech und Nardu Siegfried, Anita Historisches / Schweizer Autoren / Abenteuer / Alltag
In der prähistorischen Pfahlbauer-Siedlung am Zugersee ist die 12-jährige Lelech frühmorgens mit ihrem Vater und ihrem Onkel auf Fischfang im Boot unterwegs. Ansonsten hilft sie den Frauen im Dorf und hütet zusammen mit den anderen Kindern die Felder. Nardu, Lelechs Freund, darf zum ersten Mal mit auf die Jagd, vorerst nur als Treiber. Als Dank für seine gute Arbeit erhält er einen Hauer des erlegten Ebers. Solch ein Hauer zählt heute zu den wertvollsten Fundstücken aus der Pfahlbausiedlung Zug-Riedmatt, die mit zwei anderen Siedlungen am Zugersee 2011 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen wurde. Anita Siegfried, die in Zürich Archäologie und Kunstgeschichte studiert hat und Kinder- und Jugendbücher schreibt, ist es hervorragend gelungen, den Alltag im Pfahlbauerdorf für junge Leserinnen und Leser authentisch zu schildern. Gespannt erleben sie mit, was für lebensbedrohende Auswirkungen Unwetter damals hatten und wie sich die Pfahlbauer solche Naturphänomene zu erklären versuchten. Ein Anhang mit Erklärungen, einem Glossar sowie Fotos von Ausgrabungen begleiten den mit Linolschnitten geschmückten Text.
 
640 Silberflügel Oppel, Kenneth Fantastisches / Tiere / Freundschaft / Abenteuer
Schatten, eine junge Fledermaus, will die Wahrheit über die Geheimnisse ihrer Vorfahren und die ewige Feindschaft zwischen Eulen und Silberflügeln herausfinden. Das Jungtier gilt in der Fledermauskolonie als verzärtelter Schwächling. Sein Flug ist unbeholfen und langsam. Doch Schatten ist neugierig. Als Einziger wagt er bei Tagesanbruch den verbotenen Blick in die Sonne. Damit bricht er ein uraltes Gesetz, das besagt, dass von Sonnenaufgang an der Wald den Eulen gehört. Die Kolonie muss fliehen. Auf dem abenteuerlichen Flug nach Süden wird Schatten aufs Meer hinausgetrieben. Der Winter rückt näher und es wird bedrohlich kalt. Auf der Suche nach den Seinen trifft er auf geheimnisvolle Freunde, aber auch grausame Feinde. Und er begreift, dass er nicht mehr nur um sein eigenes Überleben kämpft, sondern um das seiner ganzen Kolonie. Junge Leser sind begeistert von der spannenden Lektüre: "Das ist eins der schönsten Bücher, das ich je gelesen habe." Der erste Band der fantastischen Fledermaus-Trilogie ist in sich abgeschlossen; die beiden Folgebände können in Bibliotheken oder Buchhandlungen bezogen werden. Die grosse Schrift erleichtert jungen Leserinnen und Lesern den Zugang.
 
641 Melina und die Delfine Cesco, Federica de Familie / Tiere / Schweizer Autoren
In dem kleinen Dorf auf Kreta scheint niemand Melinas krankem Bruder Yannis helfen zu können. Melina ist überzeugt, dass die plötzlich aufgetauchten Delfine ihren verstummten Bruder aus der unheimlichen Verstrickung retten können.
 
642 Hechtsommer Richter, Juttta Behinderung / Krimi / Freundschaft / Familie
Anne, die Ich-Erzählerin, Daniel und Lukas leben in einem Wasserschloss, umgeben von einem grossen Park mit vielen Tieren. Es wird von einem Prachtsommer berichtet, zumindest was das Wetter betrifft. Denn am Ende des Sommers hat Anna erfahren müssen, dass sich Freundschaft nicht erkaufen lässt, und die drei Kinder haben ihr naives Gottesverständnis verloren. Der Hecht aber, den sie den ganzen Sommer über fangen wollten, liegt im Staub neben dem Schlossteich. Denn an diesem Nachmittag ist Gisela, die Mutter von Daniel und Lukas an Krebs gestorben. Und trotzdem lautet der Schlusssatz des Buches: "Es war alles wie immer, es war so, als wäre gar nichts geschehen." Daran hält sich auch die einfüssige Pfauenhenne, deren Fuss abgestorben ist, weil sie sich in einer Angelschnur verheddert hatte. Im Jahr darauf bringt sie vier Küken zur Welt! Jutta Richter ist eine grosse Poetin, eine Künstlerin im Auslassen, Antönen von Stimmungen und Gefühlen. Kein Wort ist zu viel gesetzt, und es fehlt dem Buch dennoch an nichts. Lebenslust und Trauer gehören zusammen, genau so wie der Zauber erinnerter Kindheit und das Recht jedes Kindes, die Welt mit all ihren Facetten, also auch dem Tod, verstehen zu wollen (vgl. dazu Rezension Christine Tresch). Illustriert. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.:032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
643 Das Fussballspiel der 1000 Gefahren Lenk, Fabian Abenteuer / Gewalt / Sport
In diesem interaktiven Fussballbuch wird der Leser zum Protagonisten und kann immer wieder entscheiden, wie die Geschichte weitergehen soll. Diese Form der Lektüre, in Kombination mit dem Thema "Fussball", packt sicher auch Jungs, die sich normalerweise nicht für Bücher und fürs Lesen interessieren. Der Leser agiert als begeisterter Fussballer, der Gewalt im Stadion nicht ausstehen kann. Er kommt einem Hooligan-Ring auf die Spur und muss nun entscheiden, ob er den Treffpunkt der Krawallmacher genauer unter die Lupe nehmen will oder ob er sich auf seine Karriere als Fussballer konzentrieren soll. Der Leser allein hat es in der Hand, wie das Abenteuer ausgeht. Entscheidet er falsch, begibt er sich in grosse Gefahr. Bleistiftzeichnungen lockern die kurzen Textpassagen zusätzlich auf.
 
644 Wildhexe - Feuerprobe Kaaberbol, Lene Fantastisches / Hexen / Tiere
Clara fühlt sich als ganz normales 12-jähriges Mädchen, bis sie eines Tages von einem riesigen schwarzen Kater angefallen und verletzt wird. Ihre Mutter bringt sie zu Tante Isa, die mitten im Wald wohnt und viele wilde Tiere beherbergt. Tante Isa kocht Tee, legt ihre Hände auf Claras Kopf und murmelt seltsame Worte. Clara wird gesund, merkt aber, dass sie verfolgt wird. Sie muss lernen, dass sie, genau wie ihre Tante, eine Wildhexe ist. Und sie hat noch viel zu lernen, verborgene Fähigkeiten zu wecken und ihre Verbundenheit mit der Natur zu schulen. All das wäre kein Problem, wäre da nicht die böse Chimäre, die sie vom hohen Rat der Wildhexen auf die lebensgefährliche Feuerprobe stellen lässt. Dieses Buch bietet alles, was einen guten Fantasy-Roman ausmacht: einen Spannungsbogen, der nie abbricht, eine überzeugende Parallelwelt und eine Protagonistin, die sich vom schüchternen Mädchen zur Draufgängerin entwickelt. Der bekannten dänischen Autorin ist mit diesem Buch ein Wurf gelungen; es überzeugt auf der ganzen Linie und motiviert sowohl Mädchen als auch Jungs zum Lesen. Da das Buch nur gerade 160 Seiten umfasst und in kurze Kapitel gegliedert ist, eignet es sich auch für ungeübte Leserinnen und Leser. Weitere Folgebände finden Interessierte in der Bibliothek. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
645 Rico, Oskar und die Tieferschatten Steinhöfel, Andreas Freundschaft / Behinderung / Krimi
Rico und Oskar, das neue Traumpaar der Kinderbuchszene, sorgen dafür, dass beim Lesen viel gelacht werden kann. Und dies, obwohl sie eine Menge Probleme haben. Rico ist "tiefbegabt", hat Schwierigkeiten in der Schule, kann sich in seinem Berliner Umfeld schlecht orientieren und geht öfters verloren. Dafür steckt sein Kopf voll guter Ideen und er ist hilfsbereit und offen für Abenteuer. Oskar dagegen ist "hochbegabt" und superschlau, aber auch superängstlich, so dass er immer mit Schutzhelm unterwegs ist. Die beiden Helden freunden sich an, doch schon bei einem der ersten Treffen bleibt Oskar weg. Da in der Stadt ein berüchtigter Entführer sein Unwesen treibt, macht sich Rico auf die Suche nach seinem neuen Freund. Und wirklich kommt er dem Entführer auf die Spur und hilft mit, Oskar zu befreien. Liebevoll zeichnet der Autor seine Figuren, ihnen gehört seine ganze Sympathie. Von der ersten Zeile an spürt der Leser, dass der Autor grossen Spass beim Schreiben hatte und sich diebisch über seine Einfälle freut. Peter Schössow hat Steinhöfels Text treffend illustriert. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden, nur per Mail : zkl@bibliomedia.ch oder Tel.: 032 624 90 21.
 
646 Allein in der Wildnis Paulsen, Gary Abenteuer / Entwicklungsgeschichten
Empfehlung der 6. Klasse/Bez. 1a von Daniel Hoffmann (Unterkulm): Brian ist ein elfjähriger Junge aus New York, der in den Sommerferien seinen Vater in Kanada besuchen möchte. Über den weitläufigen Wäldern bekommt der Pilot plötzlich einen Herzinfarkt, und das Flugzeug mit Brian am Steuerknüppel stürzt ab. Brian überlebt und ist von nun an völlig auf sich selbst gestellt, er muss in der Wildnis um sein Leben kämpfen. "Allein in der Wildnis" ist zwar eher ein Buch für abenteuerlustige Jungs, aber es bietet auch für Mädchen viel Aufregendes: Wie entwickelt sich ein pummeliger Stadtjunge zu einem Helden der Wildnis? Wie kann er seinen Hunger stillen, ein Feuer machen oder den Notkoffer aus dem Flugzeug bergen? Wer wissen will, ob Brian überlebt, muss das Buch unbedingt lesen. Aber Achtung: Bei Flugangst gut anschnallen! Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
647 Alles andere als normal Isermeyer, Jörg Liebe / Abenteuer / Freundschaft / Familie
Lukas und Jule könnten unterschiedlicher nicht sein: Lukas hat ganz normale Eltern, er ist weder hoch- noch tiefbegabt oder hat sonst erwähnenswerte Eigenschaften. Jule dagegen ist alles andere als normal. Sie ist temperamentvoll, spioniert fremden Menschen hinterher und bringt Lukas' Leben so ziemlich durcheinander. Nur wenn sie etwas von sich erzählen soll, dann wird sie seltsam ruhig. Trotz aller offenen Fragen und Unterschiede freunden sich die beiden an und streifen gemeinsam durch die Strassen Berlins. Bis sie eines Tages per Zufall einer Bande von Fahrraddieben auf die Spur kommen. Als Jule unter ihnen den eigenen Bruder entdeckt, scheint ihre Welt einzustürzen: Was soll sie tun? Und was macht Lukas in dieser Situation? Die einzelnen Kapitel sind zum Teil aus Jules, zum Teil aus Lukas' Sicht geschrieben. Dies lässt Leserinnen und Leser ganz unmittelbar und emotional am Geschehen teilhaben. Dass die beiden Jugendlichen trotz Schwierigkeiten an ihrer Freundschaft festhalten - und sich am Ende sogar eine feine Liebesgeschichte anbahnt -, macht den besonderen Reiz des spannenden Jugendromans aus.
 
648 Das fliegende Klassenzimmer Kästner, Erich Schule
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge erleben wir alltägliche und aussergewöhnliche Ereignisse in einem Knabeninternat mit. Menschlichkeit und Freundschaft werden grossgeschrieben. Illustriert. Dazu kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden, nur per Mail : zkl@bibliomedia.ch oder Tel.: 032 624 90 21.
 
649 Ich hätte Nein sagen können Thor, Annika Alltag / Freundschaft / Gewalt / Schule
Seit die Sommerferien zu Ende sind, ist für Nora alles anders. Sabine, ihre beste Freundin, beachtet sie kaum mehr. Sabine ist jetzt mit der Klassenschönheit Fanny und ihrer Clique zusammen. Nora beschliesst, um ihre Freundschaft zu kämpfen - wenn es sein muss mit Lippenstift und neuen Klamotten. Richtig kompliziert wird es, als Karin sich einmischt, denn sie passt gar nicht ins Bild der Clique und ist eine Aussenseiterin. Nora jedoch fühlt sich zu ihr hingezogen. Und doch traut sie sich nicht, zu ihr zu stehen. Bei einem Klassenfest findet Nora wieder den Anschluss an die Mädchen, doch Karin ist das Opfer: ein zu grosses Opfer! Sehr offenes Buch, das Themen wie verletztes Schamgefühl oder psychische Gewalt unter Schülern aufgreift. Gut einsetzbar auch in der Oberstufe.
 
651 Abdallah und ich Abdel-Qadir, Ghazi Andere Kulturen / Lustiges
Sallums bester Freund heisst Onkel Abdallah und ist ein Schafbock, um dessen Leben Sallum bei jedem Fest fürchten muss. In die Geschichte einer Grossfamilie sind anekdotische Erlebnisbilder eingeflochten. Sie erzählen von der Gewitztheit, der Naivität, dem Aberglauben und dem Leben im kleinen arabischen Dorf Sauda. Vor dem Hintergrund der sich auflösenden traditionellen Denkweise berichtet Sallum lebendig aus seiner Kindheit.