Neuerwerbungen 1

Katalognummer Titel Autor/in Stoffkreis
 
32 The absolutely True Diary of a Part-Time Indian (Teilzeit-Indianer im engl. Original) Alexie, Sherman Andere Kulturen / Indianer
Der ungekürzte Originaltext eignet sich für den Einsatz in der Oberstufe und enthält Annotationen zu schwierigen Wörtern. Arnold Spirit, genannt Junior, lebt in einem Reservat der Spokane-Indianer. Er stottert und lispelt, er trägt eine übergrosse Brille. Er wird ausgelacht, gehänselt und ausgegrenzt. Und dann beschliesst er, etwas ganz Unmögliches zu tun: Er will als erster seines Stammes auf eine "weisse" High School ausserhalb des Reservates. Sherman Alexie ist mit Juniors Tagebuchaufzeichnungen ein wunderbarer Balanceakt geglückt: Die schrägen Cartoons, voller Witz und Ironie, verbindet er mit einer überaus ernsthaften und auch spannenden Handlung. Text in deutscher Sprache unter ZKL Nr. 823 ausleihbar.
 
222 Nur für einen Tag Mai, Manfred Familie / Alltag / Lustiges / Schule
Nur für einen Tag tauschen Anna und ihr Papa die Rollen. Anna geht in Papas Büro, Papa dafür in die Schule. Er muss sich ganz schön auf den Unterricht konzentrieren, während Anna sein Büro gemütlicher macht. Und abends nach dem Zähneputzen erzählt Anna Papa eine Gutenachtgeschichte, sie erzählt ihm, was sie heute alles im Büro erlebt hat. In grosser Schrift und mit vielen Bildern kommt diese heitere Geschichte für Kinder ab der 2. Klasse daher. Die kurzen Kapitel enden jeweils mit einer Frage zum Weiterdenken und Erzählen. Zum Schluss des Buches gibt es dann noch mehrere Leserätsel. Empfohlen von der Stiftung Lesen.
 
337 Tristan gründet eine Bande Murail, Marie-Aude Schule / Freundschaft
Empfehlung von der 3. Klasse aus Villnachern. Tristan hat Angst vor Oliver und seiner Bande. Eine gute Idee wäre es, sich einer der beiden anderen Kinderbanden in der Schule anzuschliessen. Aber dafür müsste er eine fiese Mutprobe bestehen. Tristan gründet lieber eine eigene Bande. Das Kinderlektorat schreibt: "Viele spannende und lustige Momente. Die Bilder sind witzig gezeichnet. Das Buch ist nicht zu lange und nicht zu kurz geschrieben. Wir haben alles gut verstanden." Zum Buch kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel. 032 624 90 21 oder per Mail zkl@bibliomedia.ch).
 
417 Momo Ende, Michael Märchen / Freundschaft / Gesellschaftskritik
Seit dem Erscheinen des Märchen-Romans im Jahr 1973 hat Michael Endes Werk nichts von seiner Aktualität eingebüsst. So hat er denn auch ins Lehrmittel "Die Sprachstarken 4" Aufnahme gefunden. In einer Zeit, in der die Spezialisierung scheinbar ihren Höhepunkt erreicht hat und die Menschen einer Flut von Informationen ausgesetzt sind, erinnern uns Figuren wie Beppo und Momo daran, dass wahre Grösse niemals materiell ist, sondern in der Seele des Menschen zu finden ist. Momos Stärke ist ihre Fähigkeit zuzuhören. Sie verurteilt niemanden, sondern versucht immer, jemanden zu verstehen. Damit gelingt es ihr, verbitterten Menschen einen Spiegel vorzuhalten. Als Parabel führt der Roman dem Leser das wichtigste Gut vor Augen, über das der Mensch verfügt: die Zeit. Natalia Gut, Lehrperson in Winterthur, weiss zwar wohl, dass das Buch für die 4. Klasse sehr dick ist, rät aber, die Lektüre "so zu gestalten, dass ein Teil den Kindern vorgelesen wird und man einen Teil noch ab CD hört, dann klappt das sehr gut. Ich habe super Erfahrungen gemacht damit. Parallel dazu kann im MU-Unterricht das Thema Zeit und Freundschaft besprochen werden, was ich als äusserst bereichernd empfand." Zum Buch kann pro Lieferung 1 Hörbuch bestellt werden (nur per Tel.: 032 624 90 21 oder per Mail: zkl@bibliomedia.ch).
 
448 Die Schule der magischen Tiere Auer, Margit Schule / Fantastisches / Freundschaft
Ida ist in Jo verliebt und findet Benni blöd. Benni ist in Ida verliebt und findet Jo blöd. Jo ist in sich selbst verliebt und findet alle anderen blöd. Dann freundet sich Ida mit Rabbat an und Hermine ist die neue Freundin von Benni. Doch Rabbat und Ida sind besondere Freunde. Rabbat ist ein Fuchs und Hermine eine Schildkröte. Beide können sprechen und sind nur für ihre Freunde sichtbar. Und langsam freunden sich die Kinder auch miteinander an. Und sie helfen Jo, sich nicht mehr so allein zu fühlen. Zum Schluss bekommt auch er einen unsichtbaren Freund, Juri den Pinguin. "Die Schule der magischen Tiere" ist der erste Band einer sehr erfolgreichen Kinderbuchreihe von Margit Auer. Die Illustrationen von Nina Dulleck sind mehr als eine blosse Zugabe, sie gestalten die Geschichte mit. Nick,11 Jahre, schreibt knapp und klar: "Mir gefällt, dass es nicht so normale Tiere sind wie Hunde und Katzen. Mir gefallen auch die Illustrationen und der Humor."
 
457 Tante Mel wird unsichtbar Naoura, Salah Abenteuer / Fantastisches / Krimi
Empfehlung der 4. Klasse von Thomas Greuter (Schaffhausen): Als Tante Mel eines Tages einen Unfall hatte, dachten alle, sie sei tot. Doch da meldet sie sich plötzlich in Lenas Kopf und erklärt ihr, dass sie nicht tot, sondern unsichtbar sei. Doro, Lenas Mutter, kauft das ihrer Tochter nicht ab. Als Lena noch klein war, hatten sich ihre Mutter und ihr Vater getrennt. Doro hat nun im Blumenladen einen neuen Freund namens Gino gefunden. Der will Oma Hildes Haus verkaufen und mit ihnen nach Italien ziehen, dort habe er eine Villa. Aber Lena findet heraus, dass Gino schon andere Leute betrogen hat. Er ist in Italien ein gesuchter Verbrecher. Leider glaubt Doro ihrer Tochter kein Wort. Erst als Lena Tante Mel mit Backpulver als Zeugin sichtbar macht, glaubt sie ihrer Tochter endlich. Lena arbeitet mit Zirkusleuten zusammen, um Gino zu schnappen. Gelingt ihnen das wohl? Wir haben das Buch gut verstanden, denn es enthält keine zu schwierigen Wörter. Die Idee, dass es eine unsichtbare Tante gibt, ist fantasiereich und cool. Der Text ist sehr abwechslungsreich formuliert. Er ist auch sehr lustig, spannend und dramatisch. Das Buch macht schon auf den ersten Blick richtig Lust zum Lesen. Es hat ein tolles Happy End.
 
471 Frohe Weihnachten, Zwiebelchen Nilsson, Frida Weihnachten / Familie
Stig, der Zwiebelchen genannt wird, hat zwei grosse Wünsche zu Weihnachten. Er möchte endlich seinen Papa kennenlernen und er will ein schönes neues Fahrrad. Beide Wünsche gehen irgendwie in Erfüllung, nur ganz anders als gedacht. Die zugleich realistische wie Herz erwärmende Geschichte ist in 24 kurze Kapitel eingeteilt, man kann sie wie einen Adventskalender benutzen und in Häppchen lesen, doch auch das Lesen in einem Stück ist möglich und lohnt sich.
 
519 Mein kleines dummes Herz Petit, Xavier-Laurent Sport / Andere Kulturen / Krankheit / Familie
In einem kleinen afrikanischen Dorf lebt die herzkranke Sisanda mit ihrer Mutter Maswala und ihrer Grossmutter Thabang. Die lebensrettende Operation würde sehr viel Geld kosten, Geld, das nicht da ist. Maswala ist eine begnadete Läuferin (die Kurzform ihres Namens "Swala" heisst Antilope), sie entschliesst sich, bei einem grossen Marathon teilzunehemen, und dort das Geld zu gewinnen, das für Sisandas Operation benötigt wird. Der Autor erzählt die Geschichte aus der Sicht der kleinen Sisanda in klarer knapper, ja sachlicher Sprache, genau dadurch ist diese Geschichte so rührend. Der Text ist in kurze Kapitel unterteilt, die Wiederholungen und Variationen des Herzschlags Sisandas (bubumm...bubumm...bubumm... ; bubumm...psst. bubumm...psst...) sorgen für Rhythmik und Dynamik, die Geschichte ist auch sehr geeignet zum Vorlesen.
 
531 Die drei ??? und die rätselhaften Bilder Arden, William Krimi
Wenn die drei ??? Peter, Bob und Justus Geheimnissen und Verbrechen auf der Spur sind, dann stossen wir verlässlich auf Falltüren, geheime Gänge und Wände mit unvermuteten Hohlräumen. Auch so etwas wie einer Gräfin begegnet man in diesen Jugendkrimis eher als im banalen Leben. Man mag darüber lächeln, doch an Suchtpotenzial haben die Geschichten um die drei jugendlichen Detektive bis heute nichts eingebüsst und sind für gute wie weniger erfahrene Leser geeignet. Der vorliegende Band dreht sich um gute und weniger gute Kunst, um mögliche hohe Gewinne, Betrug und Fälschung. Spannend. (ersetzt den Band: Die drei ??? und das Riff der Haie)
 
547 Sommersprossen auf den Knien Parr, Maria Freundschaft / Liebe / Abenteuer / Lustiges
Empfehlung der 5. Klasse von Silvia Fritsche (Wilen/TG): Die zehnjährige Tonje ist der kleine Wirbelwind vom Glimmerdal. Sie macht eine Menge Unfug und erlebt mit ihrem besten Freund, dem alten Gunnvald, ein spannendes Abenteuer nach dem anderen. Tonje ist sehr traurig, als Gunnvald wegen eines Unfalls ins Krankenhaus muss. Sie kommt dahinter, dass er seit Jahren ein Geheimnis hütet. Plötzlich taucht eine fremde Frau mit einem riesigen Hund in Gunnvalds Haus auf. Es stellt sich heraus, dass die Frau den Hof verkaufen will. Gemeinsam mit zwei Freunden versucht Tronje, dies zu verhindern. Wird sie das schaffen? Das Buch ist sehr humorvoll, abwechslungsreich, fröhlich und locker geschrieben. Zwischendrin gibt es auch ernste und nachdenkliche Stellen zu Themen wie Freundschaft, Vertrauen und Mut. Hinten im Buch gibt es eine Karte, damit man sich das Glimmerdal gut vorstellen kann. Das Buch mögen die Mädchen genauso wie die Jungen. Es ist eine tolle Geschichte, die in Norwegen spielt.
 
554 Shiloh Naylor, P. R. Tiere / Freundschaft / Abenteuer / Gewalt
Der tierliebende Marty, 11 Jahre alt, ist ein Junge mit Grundsätzen. Es käme ihm nie in den Sinn zu lügen. Er ist genau so, wie ein guter Junge zu sein hat: aufrichtig und unkompliziert. Genau wie das Leben auf der Farm, wo Martys Familie lebt. Dad ist streng, aber gerecht, und Ma sorgt trotz knapper Haushaltskasse für genügend Essen auf dem Tisch. Da taucht eines Tages Shiloh, der vom Nachbarn grausam misshandelte Hund, bei Marty auf. Damit beginnt eine berührende Freundschaft und zugleich eine Zeit voller Angst, während der Martys Grundsätze in Frage gestellt werden. Soll er die Wahrheit sagen, damit aber seinen Hund dem brutalen Besitzer ausliefern? Darf man lügen, um zu retten? Seine Eltern verlangen von ihm, dass er den Hund zurückgibt. Aber das bringt Marty nicht übers Herz. Es bleibt ihm nur eins: Er muss Shiloh verstecken, da er kein Geld hat, den Hund zu kaufen. Als er Shilohs Besitzer beim Wildern entdeckt, vereinbaren die beiden, dass Marty den Vorfall nicht meldet und solange für den harten Mann arbeitet, bis der Hund abbezahlt ist. Eine harte Zeit bricht an für den Jungen. Endlich aber ist es geschafft: Shiloh gehört ihm. Für ihren warmherzig erzählten Bildungsroman ist die Autorin mit der renommierten Newbery Medal ausgezeichnet worden.
 
615 Stromschnelle (Fünf Asse) Schlüter, Andreas / Margil, I. Krimi / Freundschaft / Sport
bis Sommer 2017 : Fehltritt. Die fünf Asse, drei Jungen und zwei Mädchen, begeisterte Sportler, unterscheiden sich in Charakter und in ihren sportlichen Vorlieben. Befreundet sind sie trotzdem und bereiten sich gemeinsam auf das Kajakwettrennen zur Eröffnung der neuen Wildwasseranlage vor. Dabei kommt ihnen eine Jugendbande in die Quere, die nicht nur unangenehm, sondern auch kriminell ist. Die einzigen, die den fünf Assen gegen die Bande helfen können, sind ausgerechnet die Grünheimer, ihre grössten sportlichen Gegner. Ein Wettkampf soll entscheiden, ob diese zur Hilfe bereit sind. Der Kinderkrimi ist klar und einfach geschrieben, das Thema Sport sorgt für zusätzliche Spannung. Auch für schwächere Leser geeignet.
 
626 Travis Delaney - Was geschah um 16:08 Brooks, Kevin Krimi / Freundschaft / Familie
Auf der Beerdigung seiner Eltern beobachtet der dreizehnjährige Travis einen Mann, der heimlich fotografiert. Als dann auch noch im Detektivbüro seiner Eltern eingebrochen wird, zweifelt Travis immer mehr daran, dass diese bei einem Unfall gestorben sind. Das ist nur der Anfang dieses temporeichen und spannenden Jugendkrimis, in dem es nur so von Geheimdienstlern wimmelt. Mit Hilfe seiner Grosseltern und seiner Freunde übersteht Travis viele gefährliche Situationen. Klare Sprache, Tempo und Spannung machen dieses Buch auch zu einem Pageturner und einer reizvollen Lektüre für Wenigleser.
 
629 Tom Sawyers Abenteuer Twain, Mark Abenteuer / Lustiges
Christian Somnitz hat die berühmten Lausbubengeschichten um Tom Sawyer und Huckleberry Finn gekonnt übersetzt und verknappt. Der unnachahmliche Stil und Humor Twains und die Spannung der Geschichten bleiben erhalten. Die Kürzungen um mehr als ein Drittel erleichtern zugleich den Zugang, so dass diese Fassung sowohl für geübte Leser als auch für solche mit einer niedrigeren Lesekompetenz ein Vergnügen ist.
 
631 Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder Frieser, Claudia Historisches
Empfohlen von der 6. Klasse aus Eggiwil: Durch einen Brief von seinem Grossvater erhält Osker den Hinweis, wie er ins Mittelalter gelangen kann. Dort trifft er den Jungen Albrecht und freundet sich mit ihm an. Abends kann er nicht mehr heim, weil die Tore der Stadt verschlossen sind, er muss die Nacht auf der Strasse verbringen, wird zusammengeschlagen und wacht im Spital wieder auf. Er kann sich an nichts mehr erinnnern und wird von der Baderin Katrin aufgenommen. Zur selben Zeit verschwinden im Spital mehrere Babys. Ein kleiner Junge stirbt bei der Amme. Katrin stellt fest, dass das gestorbene Baby nicht dasselbe ist, das die Eltern der Amme in Obhut gegeben haben. Am nächsten Morgen wird Katrin der Hexerei beschuldigt und ins Lochgefängnis gesteckt. Wird Oskar das Geheimnis lösen und Katrin befreien? Rahel, Valerie, Nadine und Joana aus Eggiwil schreiben zu diesem Buch: "Wir finden das Buch sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet, weil es in der heutigen Zeit und der Zeit des Mittelalters spielt. Das Buch ist verständlich geschrieben und wird nicht unnötig in die Länge gezogen. Es verschafft einen guten Einblick in die Zeit des Mittelalters." Das Buch ist der erste Band der Oskar-Reihe von Claudia Frieser, die unterhaltsam und spannend von Oskars Zeitreisen in das Nürnberg Albrecht Düreres erzählt.
 
747 Der Junge, der sich in Luft auflöste Dowd, Siobhan Behinderung / Familie
Ted hat ein Syndrom. Er kann sehr logisch denken und tolle Theorien aufstellen. Er erkennt jedoch nicht, wann jemand freundlich ist oder verärgert. Wenn es ihm zu viel wird, kippt sein Kopf zur Seite und seine Hand schlackert wie wild. Ted hat nicht nur ein Syndrom, sondern auch eine Schwester. Die heisst Kat, was laut Ted die Abkürzung von Katastrophe ist. Sie versteht Witze und kann so manches, was Ted nicht kann. Den Titel hat das Buch aber von Salim, dem Cousin der Kinder, der auftaucht und kurz danach beim Londoner Riesenrad wieder verschwindet. Was mit Salim passiert ist, ist bis kurz vor dem Ende der Geschichte unklar, was sie richtig spannend macht. Nur durch die Kombination von Teds Theorien und Kats Mut können die Kinder das Rätsel lösen. Das Buch kommt in den "Sprachstarken 8" vor.
 
924 2 1/2 Gespenster Dürig, Regina Schweizer Autoren / Familie / Freundschaft / Liebe
Leo taucht aus dem Nichts auf, und ebenso verschwindet er eines Tages wieder. Die 16-jährige Jonna fühlt sich zu ihm hingezogen, kann aber das Geheimnis, das ihn umgibt, nicht lüften. Auf einmal steht er da in seinen roten Cowboystiefeln. "Eigentlich lieber nicht", antwortet er auf die Frage, ob er bezahlen wolle. Jonnas Vater hilft ihm aus, und am Montag steht der junge Mann vor seiner Druckerei und fängt an zu arbeiten. Ob als Dank oder aus anderen Gründen bleibt offen. Jonna fühlt sich von Leo, der ganz allein in der Welt steht, angezogen. Dass er plötzlich verschwindet, um ein paar Tage später wieder aufzutauchen, macht es Jonna schwer, Vertrauen zu ihm zu aufzubauen. Und dabei hat sie schon genug Probleme mit der eigenen Familie: Immer dann, wenn ihre Eltern wieder einmal "Trennung spielen", gerät der Alltag aus den Fugen. Dann zieht der Vater in die Druckerei im Hinterhof, und Jonna zieht oft gleich mit um. Ein wahres Wunder, dass sie in diesem Haushalt ihre Nerven und den Humor behält. Der Autorin gelingt es, in unprätentiöser, aber formvollendeter Sprache eine Familienkonstellation mit ihren ungelösten und verletzenden Konflikten zu schildern. Für ihren Roman erhielt die junge Autorin, die in der Schweiz lebt und schreibt, 2015 den Peter-Härtling-Preis. Aus der Jurybegründung: "In einer Balance der Ungewissheit hält Dürig die kurze Geschichte bis zum Ende. Und nein, es ist keine Liebesgeschichte. Nur beinahe." Die Geschichte ist faszinierend, bedrückend, humorvoll und so manchem Jugendlichen sicher bestens vertraut.
 
943 Jackpot. Wer träumt, verliert Knösel, Stephan Thriller
Empfohlen von der 9. Klasse aus Pratteln. Chris und Phil sind ganz auf sich allein gestellt, die Mutter ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen, der Vater ist in einer Entzugsklinik. Dann stossen die beiden Brüder auf ein Mädchen mit einer Tasche voller Geld. Der einzige Nachteil ist, dass auch andere dieses Geld wollen. Unbedingt. Die 9. Klasse aus Pratteln empfiehlt: "Das Buch ist gut geschrieben und einfach zu verstehen. Es ist sehr spannend und verständlich aufgebaut. Die Erzählperspektiven wechseln oft, was das Buch interessant, aber auch anspruchsvoll macht. Spannend zu lesen! Dieses Buch ist empfehlenswert für Jungen und Mädchen ab 13 Jahren, jedoch sollte man ein guter Leser sein und auch mit brutalen Szenen klar kommen. Wir denken auch, dass bei diesem Buch alle Geschmäcker berücksichtigt werden und deshalb ist es ein Buch für jedermann."